600 Palmsträuße

für die Patienten der Caritas

27.3.2018  |  Nach der erfolgreichen Aktion im vergangenen Jahr gab es zum zweiten Mal beim Caritasverband Rhein-Mosel-Ahr e.V. 600 Palmsträuße für die Patienten der Caritas-Sozialstationen Mayen / Vordereifel und Maifeld / Mendig sowie vom Mobilen Sozialen Dienst (MSD) in Andernach. Auf Initiative des Projektes „Fit für die Pflege“ wurden die Zweige mit der Aufschrift „Wir erinnern an den Einzug Jesu in Jerusalem“ in den Palmsonntaggottesdiensten von Herz Jesu und St. Clemens in Mayen, Maria Himmelfahrt in Andernach und St. Stephanus in Polch gesegnet. 150 Palmsträuße gingen nach Andernach und insgesamt 450 zu den beiden Sozialstationen. Diesen österlichen Gruß überreichten die Caritas-Mitarbeiterinnen ihren Patienten, die oft nicht mehr am Sonntagsgottesdienst teilnehmen können. Auch die Krankenschwestern der Caritas-Sozialstation Mayen / Vordereifel — auf dem Foto von links: Bezirksleiterin Anneliese Schüttler, Verena Jakobs, Bezirks- leiterin und stellvertretende Leiterin, sowie die beiden Bezirksleiterinnen Uschi Sangmeister und Andrea Halfmann — sind wie ihre Kolleginnen und Kollegen in Polch und Andernach von der Aktion begeistert. Verena Jakobs: „Eine kleine Geste, über sich die Menschen freuen. Jetzt kann Ostern kommen!“

600 Palmsträuße

für die Patienten der Caritas

27.3.2018  |  Nach der erfolgreichen Aktion im vergangenen Jahr gab es zum zweiten Mal beim Caritasverband Rhein-Mosel-Ahr e.V. 600 Palmsträuße für die Patienten der Caritas-Sozialstationen Mayen / Vordereifel und Maifeld / Mendig sowie vom Mobilen Sozialen Dienst (MSD) in Andernach. Auf Initiative des Projektes „Fit für die Pflege“ wurden die Zweige mit der Aufschrift „Wir erinnern an den Einzug Jesu in Jerusalem“ in den Palmsonntaggottesdiensten von Herz Jesu und St. Clemens in Mayen, Maria Himmelfahrt in Andernach und St. Stephanus in Polch gesegnet. 150 Palmsträuße gingen nach Andernach und insgesamt 450 zu den beiden Sozialstationen. Diesen österlichen Gruß überreichten die Caritas-Mitarbeiterinnen ihren Patienten, die oft nicht mehr am Sonntagsgottesdienst teilnehmen können. Auch die Krankenschwestern der Caritas- Sozialstation Mayen / Vordereifel — auf dem Foto von links: Bezirksleiterin Anneliese Schüttler, Verena Jakobs, Bezirksleiterin und stellvertretende Leiterin, sowie die beiden Bezirksleiterinnen Uschi Sangmeister und Andrea Halfmann — sind wie ihre Kolleginnen und Kollegen in Polch und Andernach von der Aktion begeistert. Verena Jakobs: „Eine kleine Geste, über sich die Menschen freuen. Jetzt kann Ostern kommen!“