Caritas-Stadtranderholung beim

Klostermarkt in Maria Laach

20.8.2019 | Nach der Kinderstadtranderholung ist vor der Stadtranderholung, dachte sich Caritas-Mitarbeiterin Lisa-Marie Schwarz und warb auf dem Kloster- markt in Maria Laach mit einem Stand für die Ferienfreizeit der Caritas, die in diesem Jahr in Maria Laach stattgefunden hatte. Fachmännisch hatte Bruder Stephan, der in Maria Laach auch der Herr der Blumen ist, die von den Kindern gefertigten Keramiken gebrannt. Auch Lisa-Marie Schwarz freut sich, dass die vielen Schalen, Tassen, Tiere und andere phantasievolle Gegenstände zu ihren Schöpfern zurückfinden. | Foto: E.T. Müller „Von den Kindern im Winfriedheim habe ich in der Zeitung gelesen“, meinte eine Passantin. Und Lisa-Marie Schwarz erzählte ihr von Familien, die finanziell keine Möglichkeit haben, ihre Kinder mitfahren zu lassen: „Für diese Kinder suchen wir Paten, damit auch sie an der Stadtranderholung teilnehmen können.“ Außerdem durften sich die Besucher in eine Liste eintragen, um für ihre Kinder rechtzeitig zu erfahren, wann und wo die nächste Stadtranderholung für Mayen, die Vordereifel und Mendig sowie für Andernach und die Pellenz stattfinden wird. „Wunderbare Tage erlebten wir in Maria Laach. Da bot der Laacher Wald zahlreiche Abenteuer, wir konnten im Kloster essen und Bruder Stephan töpferte mit den Kindern“, so Lisa-Marie Schwarz. Ihre von Bruder Stephan fachmännisch gebrannte Töpferkunst konnten die Jungen und Mädchen beim Klostermarkt am Stand der Caritas abholen. Lisa-Marie Schwarz musste die Tassen und Teller, Tiere und Schalen vor den Besuchern verteidigen, denn so mancher Erwachsene hätte sich gern das ein oder andere Teil gekauft.

Caritas-Stadtranderholung beim

Klostermarkt in Maria Laach

20.8.2019 | Nach der Kinderstadtranderholung ist vor der Stadtranderholung, dachte sich Caritas- Mitarbeiterin Lisa-Marie Schwarz und warb auf dem Klostermarkt in Maria Laach mit einem Stand für die Ferienfreizeit der Caritas, die in diesem Jahr in Maria Laach statt- gefunden hatte. Fachmännisch hatte Bruder Stephan, der in Maria Laach auch der Herr der Blumen ist, die von den Kindern gefertigten Keramiken gebrannt. Auch Lisa-Marie Schwarz freut sich, dass die vielen Schalen, Tassen, Tiere und andere phantasievolle Gegenstände zu ihren Schöpfern zurückfinden. | Foto: E.T. Müller „Von den Kindern im Winfriedheim habe ich in der Zeitung gelesen“, meinte eine Passantin. Und Lisa-Marie Schwarz erzählte ihr von Familien, die finanziell keine Möglich- keit haben, ihre Kinder mitfahren zu lassen: „Für diese Kinder suchen wir Paten, damit auch sie an der Stadtranderholung teil- nehmen können.“ Außerdem durften sich die Besucher in eine Liste eintragen, um für ihre Kinder rechtzeitig zu erfahren, wann und wo die nächste Stadt- randerholung für Mayen, die Vordereifel und Mendig sowie für Andernach und die Pellenz stattfinden wird. „Wunderbare Tage erlebten wir in Maria Laach. Da bot der Laacher Wald zahlreiche Abenteuer, wir konnten im Kloster essen und Bruder Stephan töpferte mit den Kindern“, so Lisa-Marie Schwarz. Ihre von Bruder Stephan fachmännisch gebrannte Töpferkunst konnten die Jungen und Mädchen beim Klostermarkt am Stand der Caritas abholen. Lisa-Marie Schwarz musste die Tassen und Teller, Tiere und Schalen vor den Besuchern verteidigen, denn so mancher Erwachsene hätte sich gern das ein oder andere Teil gekauft.