Bilder erzählen von der Welt

Foto- und Gemäldeausstellung von Franziska Saftig und

Dorothee Kreling in Mayen

28.11.2019 | Die Dinge können mit den Augen einer Fotografin oder aus dem Blickwinkel einer Malerin betrachtet werden, doch am Ende erzählen beide von der Welt. So haben sich Malerin Dorothee Kreling und Fotografin Franziska Saftig zusammengetan, und es entstand eine beeindruckende Ausstellung, die jetzt im Caritas-Mehrgenerationenhaus St. Matthias in Mayen eröffnet wurde. Auf dem Foto (v. links): Franziska Saftig, Dorothee Kreling, Werner Steffens, Hannelore Schmitt und Emad Girgis präsentieren eine kleine Auswahl der Ausstellung im Caritas-Mehrgenerationenhaus St. Matthias in Mayen. | Foto: E.T. Müller Während Dorothee Kreling ihre Gemälde mit viel Farbe auf die Leinwand bringt, setzt Franziska Saftig auf die Faszination von Schwarz-Weiß. Bereits als Kind hatte Dorothee Kreling am Küchentisch unzählige Bilder mit Wasserfarbe und Pinsel zu Papier gebracht. Die Kunst begleitet sie durch ihr Leben. „Es gibt kein Konzept, die Bilder entstehen im Tun. Ich spiele viel mit Formen, Materialen und viel Glitzer“, beschreibt Dorothee Kreling ihre Arbeit, die jetzt in Mayen „wenig gegenständliche Bilder mit viel Farbe“ präsentiert. Slideshow mit einer Auswahl der ausgestellten Bilder. | Fotos: E.T. Müller Während Dorothee Kreling gerne unterschiedliche Farben auf Leinwand bannt, entstehen die Kunstwerke von Franziska Saftig im Fotolabor. „Wir haben uns kennengelernt und überlegt, ob wir was gemeinsam machen“, erzählte Fotografin Franziska Saftig bei der Vernissage von ihrem gemeinsamen Kunstprojekt, das speziell für die Ausstellung geschaffene Fotografien und Gemälde nebeneinanderstellt. Im Gegenüber sind Fotos und gemalte Bilder miteinander im Gespräch, während das eine Kunstwerk fragt und das andere antwortet. Spannend sind in diesem Zusammenhang die neu geschaffenen „Korrelationsbilder“, Kompositionen aus Malerei und Fotografie. Motive aus Mayen haben es Franziska Saftig angetan, wobei sie als zwei große Themen Impressionen rund um den Lukasmarkt und Mayen im Schnee fotografisch festgehalten hat. Ihre stimmungsvollen Schwarz-Weiß-Bilder sprechen durch Kontraste und die durch Grauschattierungen geschaffene Plastizität. Auch sie ist seit ihrer Kindheit, zur ersten Heiligen Kommunion hatte sie ihren ersten Foto- apparat geschenkt bekommen, ihrer Kunstform treu geblieben, wobei die Faszination anfangs den Rennwagen auf dem Nürburgring und ihrer Fahrer galt. Bei ihrer ersten gemeinsamen Ausstellung freuen sich Dorothee Kreling und Franziska Saftig über die gute Zusammenarbeit mit den beiden ehrenamtlichen Kuratorinnen Hannelore Schmitt und Rosemarie Wengert, die beratend und beim Aufhängen zur Seite standen. Das Caritas-Mehrgenerationenhaus ist als Haus der Familie ein Haus der Begegnung, wo sich Jung und Alt treffen. Ins MGH kommen aber auch Menschen, die bei den Beratungsdiensten Rat und Hilfe suchen, vielfach Menschen, die mit Kunst wenig zu tun haben. Caritas-Geschäftsführer Werner Steffens und Caritas- Mitarbeiter Emad Girgis, MGH-Koordinator, wissen, dass diese Menschen auch durch diese neue Ausstellung mit Kunst in Berührung kommen werden, wobei die Kombination von Fotografie und Malerei ein guter Zugang ist. Bis zum 14. Januar 2020 können die Bilder im Mehrgenerationenhaus St. Matthias in Mayen, St.-Veit-Straße 14, während der Öffnungszeiten angeschaut und auch käuflich erworben werden. Wer mehr wissen möchte: Emad Girgis Caritasverband Rhein-Mosel-Ahr e.V. Mehrgenerationenhaus St. Matthias Telefon: 02651 – 98 69-184 girgis-e@caritas-mayen.de
  • 001
  • 002
  • 003
  • 004
  • 005
  • 006
  • 007
  • 008
  • 009
  • 010
  • 011
  • 012
  • 013
  • 014
  • 015
  • 016
  • 017
  • 018
  • 019
  • 020
  • 021
  • 022
  • 023

Bilder erzählen von der Welt

Foto- und Gemäldeausstellung

von Franziska Saftig und

Dorothee Kreling in Mayen

28.11.2019 | Die Dinge können mit den Augen einer Fotografin oder aus dem Blickwinkel einer Malerin betrachtet werden, doch am Ende erzählen beide von der Welt. So haben sich Malerin Dorothee Kreling und Fotografin Franziska Saftig zusammengetan, und es entstand eine beeindruckende Ausstellung, die jetzt im Caritas-Mehr- generationenhaus St. Matthias in Mayen eröffnet wurde. Auf dem Foto (v. links): Franziska Saftig, Dorothee Kreling, Werner Steffens, Hannelore Schmitt und Emad Girgis präsentieren eine kleine Auswahl der Ausstellung im Caritas-Mehrgenerationenhaus St. Matthias in Mayen. | Foto: E.T. Müller Während Dorothee Kreling ihre Gemälde mit viel Farbe auf die Leinwand bringt, setzt Franziska Saftig auf die Faszination von Schwarz-Weiß. Bereits als Kind hatte Dorothee Kreling am Küchentisch unzählige Bilder mit Wasser- farbe und Pinsel zu Papier gebracht. Die Kunst begleitet sie durch ihr Leben. „Es gibt kein Konzept, die Bilder entstehen im Tun. Ich spiele viel mit Formen, Materialen und viel Glitzer“, beschreibt Dorothee Kreling ihre Arbeit, die jetzt in Mayen „wenig gegenständ- liche Bilder mit viel Farbe“ präsentiert. Slideshow mit einer Auswahl der ausgestellten Bilder. | Fotos: E.T. Müller Während Dorothee Kreling gerne unter- schiedliche Farben auf Leinwand bannt, entstehen die Kunstwerke von Franziska Saftig im Fotolabor. „Wir haben uns kennengelernt und überlegt, ob wir was gemeinsam machen“, erzählte Fotografin Franziska Saftig bei der Vernissage von ihrem gemeinsamen Kunstprojekt, das speziell für die Ausstellung geschaffene Fotografien und Gemälde nebeneinander- stellt. Im Gegenüber sind Fotos und gemalte Bilder miteinander im Gespräch, während das eine Kunstwerk fragt und das andere antwortet. Spannend sind in diesem Zusammenhang die neu geschaffenen „Korrelationsbilder“, Kompositionen aus Malerei und Fotografie. Motive aus Mayen haben es Franziska Saftig angetan, wobei sie als zwei große Themen Impressionen rund um den Lukasmarkt und Mayen im Schnee fotografisch festgehalten hat. Ihre stimmungsvollen Schwarz-Weiß- Bilder sprechen durch Kontraste und die durch Grauschattierungen geschaffene Plastizität. Auch sie ist seit ihrer Kindheit, zur ersten Heiligen Kommunion hatte sie ihren ersten Fotoapparat geschenkt bekommen, ihrer Kunstform treu geblieben, wobei die Faszination anfangs den Rennwagen auf dem Nürburgring und ihrer Fahrer galt. Bei ihrer ersten gemeinsamen Ausstellung freuen sich Dorothee Kreling und Franziska Saftig über die gute Zusammenarbeit mit den beiden ehrenamtlichen Kuratorinnen Hannelore Schmitt und Rosemarie Wengert, die beratend und beim Aufhängen zur Seite standen. Das Caritas-Mehrgenerationenhaus ist als Haus der Familie ein Haus der Begegnung, wo sich Jung und Alt treffen. Ins MGH kommen aber auch Menschen, die bei den Beratungsdiensten Rat und Hilfe suchen, vielfach Menschen, die mit Kunst wenig zu tun haben. Caritas-Geschäftsführer Werner Steffens und Caritas-Mitarbeiter Emad Girgis, MGH-Koordinator, wissen, dass diese Menschen auch durch diese neue Ausstel- lung mit Kunst in Berührung kommen werden, wobei die Kombination von Foto- grafie und Malerei ein guter Zugang ist. Bis zum 14. Januar 2020 können die Bilder im Mehrgenerationenhaus St. Matthias in Mayen, St.-Veit-Straße 14, während der Öffnungszeiten angeschaut und auch käuf- lich erworben werden. Wer mehr wissen möchte: Emad Girgis Caritasverband Rhein-Mosel-Ahr e.V. Mehrgenerationenhaus St. Matthias Telefon: 02651 – 98 69-184 girgis-e@caritas-mayen.de
  • 001
  • 002
  • 003
  • 004
  • 005
  • 006
  • 007
  • 008
  • 009
  • 010
  • 011
  • 012
  • 013
  • 014
  • 015
  • 016
  • 017
  • 018
  • 019
  • 020
  • 021
  • 022
  • 023