Bringdienst der Caritas-Tafel hilft in

Corona-Zeiten

Wichtige Ergänzung der Hilfeleistungen in Andernach,

Mayen und Polch

18.4.2020 | Es brauchte nur eine kurze Orientierung und Neuerfindung der Mayener Tafel, die ihr Angebot umstellte und jetzt in Corona-Zeiten in Andernach, Mayen und Polch einen Bringdienst anbietet. Wie hier in Polch sind auch in Andernach und Mayen die ehrenamtlichen Mitarbeiter aktiv, um mit dem Bringdienst die Menschen trotz Corona-Krise mit Lebensmitteln zu versorgen. | Foto: E.T. Müller Als erstes konnte der Caritasverband Rhein-Mosel-Ahr e.V. mit Unterstützung durch die Stadt in Mayen einen Bringdienst ins Leben rufen. Jetzt bietet die Caritas-Tafel auch in Andernach und Polch einen Bringdienst an. Die Lebensmittel werden in den jeweiligen Ausgabestellen sortiert und dann wöchentlich zu den Kunden ausge- fahren. Tafel-Koordinatorin Inge Michels Proft: „Sehr viele unserer Tafel-Mit- arbeiterinnen und Mitarbeiter gehören zur Risikogruppe. Deshalb bin ich froh, vor Ort jüngere Menschen gefunden zu haben, die uns in dieser Ausnahmesituation unterstützen. Über andere Wege kann die Tafel auch weiterhin für die Menschen da sein.“ So sieht es auch Caritas-Geschäftsführer Werner Steffens: „Die Reaktivierung der Tafel war uns ein großes Anliegen und genoss oberste Priorität. Wir danken den Pfarreien, Kommunen und Freiwilligen, die diesen Tafel-Bringdienst erst möglich gemacht haben!“ Um den Mehraufwand leisten und den Menschen auch in Corona-Zeiten helfen zu können, ist die Tafel dringend auf Spenden angewiesen. Alle sind eingeladen, mit einer Spende unter dem Stichwort „Tafel“ diese Arbeit zu unterstützen: Kreissparkasse Mayen IBAN: DE07 5765 0010 0000 0174 00 Volksbank RheinAhrEifel eG IBAN: DE32 5776 1591 0019 7042 00

Bringdienst der Caritas-Tafel

hilft in Corona-Zeiten

Wichtige Ergänzung der

Hilfeleistungen in Andernach,

Mayen und Polch

18.4.2020 | Es brauchte nur eine kurze Orientierung und Neuerfindung der Mayener Tafel, die ihr Angebot umstellte und jetzt in Corona-Zeiten in Andernach, Mayen und Polch einen Bringdienst anbietet. Wie hier in Polch sind auch in Andernach und Mayen die ehrenamtlichen Mitarbeiter aktiv, um mit dem Bringdienst die Menschen trotz Corona-Krise mit Lebensmitteln zu versorgen. | Foto: E.T. Müller Als erstes konnte der Caritasverband Rhein- Mosel-Ahr e.V. mit Unterstützung durch die Stadt in Mayen einen Bringdienst ins Leben rufen. Jetzt bietet die Caritas-Tafel auch in Andernach und Polch einen Bringdienst an. Die Lebensmittel werden in den jeweiligen Ausgabestellen sortiert und dann wöchent- lich zu den Kunden ausgefahren. Tafel- Koordinatorin Inge Michels Proft: „Sehr viele unserer Tafel-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gehören zur Risikogruppe. Deshalb bin ich froh, vor Ort jüngere Menschen gefunden zu haben, die uns in dieser Ausnahmesituation unterstützen. Über andere Wege kann die Tafel auch weiterhin für die Menschen da sein.“ So sieht es auch Caritas-Geschäftsführer Werner Steffens: „Die Reaktivierung der Tafel war uns ein großes Anliegen und genoss oberste Priorität. Wir danken den Pfarreien, Kommunen und Freiwilligen, die diesen Tafel- Bringdienst erst möglich gemacht haben!“ Um den Mehraufwand leisten und den Menschen auch in Corona-Zeiten helfen zu können, ist die Tafel dringend auf Spenden angewiesen. Alle sind eingeladen, mit einer Spende unter dem Stichwort „Tafel“ diese Arbeit zu unterstützen: Kreissparkasse Mayen IBAN: DE07 5765 0010 0000 0174 00 Volksbank RheinAhrEifel eG IBAN: DE32 5776 1591 0019 7042 00