Kinder überraschten mit Obstsalaten

Gemeinsam kochen und sich gegenseitig unterstützen geht

auch in Corona-Zeiten

12.5.2020 | Obstsalat ist nicht nur unendlich lecker und so gesund. Dass man mit Obstsalat selbst in Corona-Zeiten miteinander Spaß haben kann, bewiesen jetzt 11 bis 14jährige Schülerinnen und Schüler der Stephanus-Schule in Polch im Rahmen des Chancenpatenschaftsprogramms „Menschen stärken Menschen“ der Stiftung Bildung. Sich gegenseitig unterstützen, regelmäßig gemeinsam kochen und gedank- lich und genussmäßig miteinander in Kontakt geht nämlich auch in dieser schul- freien Zeit. Elias, Enja, Julia, Laura, Tim, Samantha und Isabell zauberten leckere Obstsalate. Und die Zubereitung machte den Kindern genauso viel Spaß wie das Zeigen der Fotos — und natürlich das Essen selbst. Pate stand die Erfahrung der Caritas-Mitarbeiterinnen Kerstin Dörnen-Rötering und Birgitt Loser-Hees, die dank des von ihnen begleiteten Projektes an der Stephanus- Schule wussten, dass den Jugendlichen die Zubereitung von Obstsalat viel Spaß macht. Kurzerhand erhielten alle Schüler eine Obstschüssel und eine kleine Anleitung. An einem Nachmittag schnippelten die Jungen und Mädchen alles, was süß und gesund ist. Ihre Ergebnisse präsentierten die Obstsalat-Meister in bunten Fotos. Enja kreierte gleich zwei appetitliche Obstsalatteller, Julia garnierte ihren Salat mit einem Herzen aus Blaubeeren, Laura machte einen leckeren Nachtisch, Tim schuf einen Vitaminschub aus Kiwi, Äpfeln, Erdbeeren, Blaubeeren, Bananen und Trauben, Elias machte gleich eine große Schüssel für die ganze Familie und auch Samantha und Isabell zauberten Süßes auf die Teller. Na denn, guten Appetit! Die Stiftung Bildung wird gefördert vom Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und hat zum Ziel, Patenschaften zu fördern und zu stärken, die eine Basis für persönliche Begegnungen schaffen. Längerfristige Beziehungen und Freundschaften sollen entstehen, die das Lernen von- und miteinander ermöglichen. Die Patenschaften sollen helfen, Vorurteile und Ängste im alltäglichen Miteinander abzubauen und das soziale Zusammenleben zu stärken.
von Elias von Enja
von Julia von Laura von Samantha und Isabell von Tim

Kinder überraschten mit

Obstsalaten

Gemeinsam kochen und sich

gegenseitig unterstützen geht

auch in Corona-Zeiten

12.5.2020 | Obstsalat ist nicht nur unendlich lecker und so gesund. Dass man mit Obst- salat selbst in Corona-Zeiten miteinander Spaß haben kann, bewiesen jetzt 11 bis 14jährige Schülerinnen und Schüler der Stephanus-Schule in Polch im Rahmen des Chancenpatenschaftsprogramms „Menschen stärken Menschen“ der Stiftung Bildung. Sich gegenseitig unterstützen, regelmäßig gemeinsam kochen und gedanklich und genussmäßig miteinander in Kontakt geht nämlich auch in dieser schulfreien Zeit. Elias, Enja, Julia, Laura, Tim, Samantha und Isabell zauberten leckere Obstsalate. Und die Zubereitung machte den Kindern genauso viel Spaß wie das Zeigen der Fotos — und natürlich das Essen selbst. Pate stand die Erfahrung der Caritas- Mitarbeiterinnen Kerstin Dörnen-Rötering und Birgitt Loser-Hees, die dank des von ihnen begleiteten Projektes an der Stephanus-Schule wussten, dass den Jugendlichen die Zubereitung von Obstsalat viel Spaß macht. Kurzerhand erhielten alle Schüler eine Obstschüssel und eine kleine Anleitung. An einem Nachmittag schnippelten die Jungen und Mädchen alles, was süß und gesund ist. Ihre Ergebnisse präsentierten die Obstsalat-Meister in bunten Fotos. Enja kreierte gleich zwei appetitliche Obst- salatteller, Julia garnierte ihren Salat mit einem Herzen aus Blaubeeren, Laura machte einen leckeren Nachtisch, Tim schuf einen Vitaminschub aus Kiwi, Äpfeln, Erdbeeren, Blaubeeren, Bananen und Trauben, Elias machte gleich eine große Schüssel für die ganze Familie und auch Samantha und Isabell zauberten Süßes auf die Teller. Na denn, guten Appetit! Die Stiftung Bildung wird gefördert vom Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und hat zum Ziel, Patenschaften zu fördern und zu stärken, die eine Basis für persönliche Begegnungen schaffen. Längerfristige Beziehungen und Freundschaften sollen entstehen, die das Lernen von- und miteinander ermöglichen. Die Patenschaften sollen helfen, Vorurteile und Ängste im alltäglichen Miteinander abzubauen und das soziale Zusammenleben zu stärken.
von Elias von Enja
von Julia von Laura von Samantha und Isabell von Tim