Bestnoten für die Caritas-Sozialstation

Mayen / Vordereifel

29.5.2020 | Jetzt liegen die Ergebnisse der Anfang des Jahres durchgeführten Prüfung vor. Im allem „Sehr gut“ gab es für die Caritas-Sozialstation Mayen / Vordereifel auch bei der jüngsten Qualitätsprüfung des MDK – Medizinischen Dienstes der Krankenkassen. Patienten und pflegende Angehörige zeigten sich zufrieden und bescheinigten den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern fachliche Kompetenz, herzliche Freundlichkeit und respektvollen Umgang. Damit erreichte die Sozialstation in Mayen erneut ein „Sehr gut“. Die Mitarbeiter, Leitungsteam und die Geschäftsführung freuen sich über dieses, wiederum hervorragende Ergebnis. Caritas-Geschäftsführer Werner Steffens: „Wir sind uns sicher, dass das erneut sehr gute Abschneiden in erster Linie dem Team aus bestens aus- und weitergebildeten, engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern geschuldet ist, die sich fachkundig und liebevoll um die Menschen kümmern.“ Die Caritas-Sozialstation Mayen / Vordereifel kümmert sich derzeit um ca. 311 Klientinnen und Klienten. Diese Menschen erhalten medizinische Behandlungs- pflege, Grundpflege und Hauswirtschaft, manche mehrmals täglich, andere wiederum nur einmal wöchentlich oder sporadisch, so wie der persönliche Bedarf es erfordert. Die Leistungen können über Pflegekasse, Krankenkasse und privat abgerechnet werden. Eine hohe Zahl an Menschen erhält zu Hause vom Arzt angeordnete Behandlungsmaßnahmen, die ausschließlich von examinierten Pflegefachkräften – Krankenschwestern, Krankenpflegern oder Altenpflegerinnen und Altenpflegern – durchgeführt werden. Da sind zum Beispiel die täglichen Insulininjektionen, die notwendigen Verbände oder auch das Verabreichen der Medikamente. Diese Aufzählung ist beispielhaft und nicht vollzählig. Andere Klienten erhalten zusätzliche Leistungen: z.B. Beratung und Anleitung der pflegenden Angehörigen zu Hause oder auch Betreuung der Pflegebedürftigen während der Abwesenheit der Angehörigen. Die jährliche Qualitätsprüfung wird kurzfristigst angekündigt und in der Sozialstation und beim Patienten zu Hause durchgeführt. Diese bezieht sich auf die grundpflegerischen Leistungen, ärztlich angeordnete Maßnahmen, Struktur des Dienstes und die Zufriedenheit der Patienten und deren Angehörige. Die sehr gute Bewertung beflügelt die Pflegekräfte gerade in Zeiten von Corona. Diese verlangen einen ausgezeichneten professionellen Standard, so auch Schutz- kleidung bei den Hausbesuchen. Dank dieser hohen hygienischen Maßnahmen wissen die Pateinten, dass sie bei der Caritas-Sozialstation Mayen / Vordereifel auf der sicheren Seite sind. Sprechzeiten nach Vereinbarung: Caritasverband Rhein-Mosel-Ahr e.V. Sozialstation Mayen / Vordereifel im Mehrgenerationenhaus St. Matthias St.-Veit-Straße 14 56727 Mayen Telefon: 02651 – 98 69 69 Fax: 02651 – 98 69 166 info@sozialstation-mayen.de

Bestnoten für die Caritas-

Sozialstation Mayen /

Vordereifel

29.5.2020 | Jetzt liegen die Ergebnisse der Anfang des Jahres durchgeführten Prüfung vor. Im allem „Sehr gut“ gab es für die Caritas-Sozialstation Mayen / Vordereifel auch bei der jüngsten Qualitätsprüfung des MDK – Medizinischen Dienstes der Krankenkassen. Patienten und pflegende Angehörige zeigten sich zufrieden und bescheinigten den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern fachliche Kompetenz, herzliche Freundlichkeit und respektvollen Umgang. Damit erreichte die Sozialstation in Mayen erneut ein „Sehr gut“. Die Mitarbeiter, Leitungsteam und die Geschäftsführung freuen sich über dieses, wiederum hervorragende Ergebnis. Caritas- Geschäftsführer Werner Steffens: „Wir sind uns sicher, dass das erneut sehr gute Abschneiden in erster Linie dem Team aus bestens aus- und weitergebildeten, engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern geschuldet ist, die sich fachkundig und liebevoll um die Menschen kümmern.“ Die Caritas-Sozialstation Mayen / Vordereifel kümmert sich derzeit um ca. 311 Klientinnen und Klienten. Diese Menschen erhalten medizinische Behandlungspflege, Grundpflege und Hauswirtschaft, manche mehrmals täglich, andere wiederum nur einmal wöchentlich oder sporadisch, so wie der persönliche Bedarf es erfordert. Die Leistungen können über Pflegekasse, Krankenkasse und privat abgerechnet werden. Eine hohe Zahl an Menschen erhält zu Hause vom Arzt angeordnete Behand- lungsmaßnahmen, die ausschließlich von examinierten Pflegefachkräften – Kranken- schwestern, Krankenpflegern oder Alten- pflegerinnen und Altenpflegern – durch- geführt werden. Da sind zum Beispiel die täglichen Insulininjektionen, die notwendigen Verbände oder auch das Verabreichen der Medikamente. Diese Aufzählung ist beispielhaft und nicht vollzählig. Andere Klienten erhalten zusätzliche Leistungen: z.B. Beratung und Anleitung der pflegenden Angehörigen zu Hause oder auch Betreuung der Pflegebedürftigen während der Abwesenheit der Angehörigen. Die jährliche Qualitätsprüfung wird kurz- fristigst angekündigt und in der Sozialstation und beim Patienten zu Hause durchgeführt. Diese bezieht sich auf die grund- pflegerischen Leistungen, ärztlich angeordnete Maßnahmen, Struktur des Dienstes und die Zufriedenheit der Patienten und deren Angehörige. Die sehr gute Bewertung beflügelt die Pflegekräfte gerade in Zeiten von Corona. Diese verlangen einen ausgezeichneten professionellen Standard, so auch Schutz- kleidung bei den Hausbesuchen. Dank dieser hohen hygienischen Maßnahmen wissen die Pateinten, dass sie bei der Caritas- Sozialstation Mayen / Vordereifel auf der sicheren Seite sind. Sprechzeiten nach Vereinbarung: Caritasverband Rhein-Mosel-Ahr e.V. Sozialstation Mayen / Vordereifel im Mehrgenerationenhaus St. Matthias St.-Veit-Straße 14 56727 Mayen Telefon: 02651 – 98 69 69 Fax: 02651 – 98 69 166 info@sozialstation-mayen.de