„Digitaler Engel“ im Kreis Ahrweiler

Online-Veranstaltungen zur Internet-Nutzung am 21. und

28..Januar sowie am 4. Februar

7.1.2021 | Normalerweise ist das Infomobil des Digitalen Engels von „Deutschland sicher im Netz“ bundesweit unterwegs, um ältere Menschen vor Ort für die Möglich- keiten der Digitalisierung zu begeistern. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation werden Veranstaltungen nun mit lokalen Partnern, hier im Kreis Ahrweiler mit der Beratungs- und Koordinierungsstelle Ehrenamt für den Kreis Ahrweiler, den Quartiersprojekten in der Grafschaft und in Remagen sowie dem Mehr- generationenhaus Bad Neuenahr-Ahrweiler online durchgeführt. Franziska Giffey, Bundesministerin für Familie, Frauen, Senioren und Jugend ist Schirmherrin des Infomobils Digitaler Engel von Deutschland sicher im Netz e.V. | Foto: Jörg Farys „Es gibt bereits ehrenamtliche Initiativen in Bad Neuenahr-Ahrweiler, in Remagen und der Grafschaft, wo gerne Fragen zur Nutzung von Handy, Tablet und Laptop beantwortet werden. Wegen der Pandemie können die Angebote zurzeit nicht stattfinden. Daher freuen wir uns nun über die Online-Unterstützung des Digitalen Engels,“ so Mechthild Haase von der Beratungsstelle Ehrenamt. Viele Ältere profitieren bereits von ihren digitalen Kenntnissen um etwa im Internet einzukaufen oder sich virtuell zum Kaffeeklatsch zu verabreden. Es gibt Kunst-, Kultur-, Sport- und Bildungsangebote im Netz. Vieles ist digital möglich. Andere haben Fragen zur sicheren Nutzung oder möchten weitere Funktionen kennenlernen. Foto: Deutschland sicher im Netz e.V. Geplant sind drei Veranstaltungen, die jeweils donnerstags von 15:00 bis 16:30 Uhr stattfinden. An folgenden Tagen werden die Digitalexpertinnen und -experten je ein Thema erläutern und für Fragen zur Verfügung stehen: 21. Januar | „Kommunikation im Internet“: Wie funktioniert Online-Telefonie? Welche Möglichkeiten gibt es, um in Kontakt mit der Familie zu bleiben? In diesem Themenkomplex werden Dienste wie E-Mail, WhatsApp, Facebook oder Skype genauer vorgestellt. 28. Januar | „Im Internet kaufen und verkaufen“. Was ist Online-Shopping und worauf sollte geachtet werden? Wie können Sie sicher bezahlen und was kennzeichnet vertrauenswürdige Online-Geschäfte? Es werden Funktionsweisen von Online-Bezahldiensten wie etwa PayPal und der Verkauf über z.B. Ebay Kleinanzeigen vorgestellt. 4. Februar | „Online-Spiele“. Online-Spiele für Ältere halten fit und können eine prima Abwechslung im Corona-Alltag sein. Wo findet man Sudoku, Quizze, Kreuzworträtsel oder wie spielt man gemeinsam mit anderen Personen online, z.B. Skat oder Schach. Ann-Cathrin Zinken vom Projekt „Älterwerden in der Grafschaft mitgestalten“, Marion Surrey vom Mehrgenerationenhaus Bad Neuenahr-Ahrweiler sowie Mechthild Haase von der Beratungs- und Koordinierungsstelle Ehrenamt sowie vom Projekt „Leben und Älterwerden in Remagen mitgestalten“ laden herzlich ein. Man kann sich für alle Veranstaltungen, wahlweise auch nur an für ein oder zwei Angebote, per E-Mail anmelden: haase-m@caritas-ahrweiler.de Dann wird der Link zur Teilnahme zugestellt, der kurz vor Beginn des jeweiligen Treffens durch einen Klick aktiviert werden muss, um an der kostenlosen Veranstaltung teilnehmen zu können. Bei Fragen steht Mechthild Haase gerne telefonisch zur Verfügung: Tel. 02641 — 75 98 60

„Digitaler Engel“ im Kreis

Ahrweiler

Online-Veranstaltungen zur

Internet-Nutzung am 21. und

28..Januar sowie am 4. Februar

7.1.2021 | Normalerweise ist das Infomobil des Digitalen Engels von „Deutschland sicher im Netz“ bundesweit unterwegs, um ältere Menschen vor Ort für die Möglichkeiten der Digitalisierung zu begeistern. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation werden Veranstaltungen nun mit lokalen Partnern, hier im Kreis Ahrweiler mit der Beratungs- und Koordinierungsstelle Ehrenamt für den Kreis Ahrweiler, den Quartiersprojekten in der Grafschaft und in Remagen sowie dem Mehrgenerationenhaus Bad Neuenahr- Ahrweiler online durchgeführt. Franziska Giffey, Bundesministerin für Familie, Frauen, Senioren und Jugend ist Schirmherrin des Infomobils Digitaler Engel von Deutschland sicher im Netz e.V. | Foto: Jörg Farys „Es gibt bereits ehrenamtliche Initiativen in Bad Neuenahr-Ahrweiler, in Remagen und der Grafschaft, wo gerne Fragen zur Nutzung von Handy, Tablet und Laptop beantwortet werden. Wegen der Pandemie können die Angebote zurzeit nicht stattfinden. Daher freuen wir uns nun über die Online- Unterstützung des Digitalen Engels,“ so Mechthild Haase von der Beratungsstelle Ehrenamt. Viele Ältere profitieren bereits von ihren digitalen Kenntnissen um etwa im Internet einzukaufen oder sich virtuell zum Kaffeeklatsch zu verabreden. Es gibt Kunst-, Kultur-, Sport- und Bildungsangebote im Netz. Vieles ist digital möglich. Andere haben Fragen zur sicheren Nutzung oder möchten weitere Funktionen kennenlernen. Foto: Deutschland sicher im Netz e.V. Geplant sind drei Veranstaltungen, die jeweils donnerstags von 15:00 bis 16:30 Uhr stattfinden. An folgenden Tagen werden die Digitalexpertinnen und -experten je ein Thema erläutern und für Fragen zur Verfügung stehen: 21. Januar | „Kommunikation im Internet“: Wie funktioniert Online-Telefonie? Welche Möglichkeiten gibt es, um in Kontakt mit der Familie zu bleiben? In diesem Themenkomplex werden Dienste wie E-Mail, WhatsApp, Facebook oder Skype genauer vorgestellt. 28. Januar | „Im Internet kaufen und verkaufen“. Was ist Online-Shopping und worauf sollte geachtet werden? Wie können Sie sicher bezahlen und was kennzeichnet vertrauenswürdige Online-Geschäfte? Es werden Funktionsweisen von Online- Bezahldiensten wie etwa PayPal und der Verkauf über z.B. Ebay Kleinanzeigen vorgestellt. 4. Februar | „Online-Spiele“. Online-Spiele für Ältere halten fit und können eine prima Abwechslung im Corona-Alltag sein. Wo findet man Sudoku, Quizze, Kreuzworträtsel oder wie spielt man gemeinsam mit anderen Personen online, z.B. Skat oder Schach. Ann-Cathrin Zinken vom Projekt „Älterwerden in der Grafschaft mitgestalten“, Marion Surrey vom Mehrgenerationenhaus Bad Neuenahr-Ahrweiler sowie Mechthild Haase von der Beratungs- und Koordinierungsstelle Ehrenamt sowie vom Projekt „Leben und Älterwerden in Remagen mitgestalten“ laden herzlich ein. Man kann sich für alle Veranstaltungen, wahlweise auch nur an für ein oder zwei Angebote, per E-Mail anmelden: haase-m@caritas-ahrweiler.de Dann wird der Link zur Teilnahme zugestellt, der kurz vor Beginn des jeweiligen Treffens durch einen Klick aktiviert werden muss, um an der kostenlosen Veranstaltung teil- nehmen zu können. Bei Fragen steht Mechthild Haase gerne telefonisch zur Verfügung: Tel. 02641 — 75 98 60