„Wir müssen zwar zu Hause bleiben...“

Kreative Geschichten, Gedichte und Gedanken in der

Corona-Krise können als Heft erworben werden

„Wie gefährlich der Corona-Virus wirklich ist, dass habe ich am Mittwoch erst kapiert, denn da hat mich meine Frau, mit Putzlappen und Eimer — zum Frühjahrsputz rekrutiert.“ | Hermann Schuhen 11.2.2020 | Überall war und ist es zu spüren, wie die Corona-Krise die Welt verändert, das Leben entschleunigt und unseren Blick auf Wesentliches lenkt. Wir verbringen viel Zeit zu Hause und ab und zu beschleicht uns das Gefühl, „die Decke falle uns auf den Kopf“. Silke Bisenius: „Daher kam uns im Frühjahr 2020 die Idee, zum Geschichtenschreiben einzuladen — frei nach dem Motto „Wir müssen zwar zu Hause bleiben, doch können wir Geschichten schreiben“. Zahlreiche Geschichten und Gedichte rund um das Leben mit der Pandemie wurden zugesandt. Dazu gehörte ein humorvoller Rückblick auf das Geschehen aus dem Jahre 2070 oder berührende Gedanken an den weit entfernt lebenden alten Vater, der nicht besucht werden durfte. Viele der Texte sind in einem Heft veröffentlicht, das zum Preis von 4,50 Euro zzgl. Versandkosten bezogen werden kann bei: Mechthild Haase Caritas-Geschäftsstelle Ahrweiler Tel. 02641 — 75 98 60 haase-m@caritas-ahrweiler.de

„Wir müssen zwar zu Hause

bleiben...“

Kreative Geschichten, Gedichte

und Gedanken in der Corona-

Krise können als Heft erworben

werden

„Wie gefährlich der Corona-Virus wirklich ist, dass habe ich am Mittwoch erst kapiert, denn da hat mich meine Frau, mit Putzlappen und Eimer — zum Frühjahrsputz rekrutiert.“ | Hermann Schuhen 11.2.2020 | Überall war und ist es zu spüren, wie die Corona-Krise die Welt verändert, das Leben entschleunigt und unseren Blick auf Wesentliches lenkt. Wir verbringen viel Zeit zu Hause und ab und zu beschleicht uns das Gefühl, „die Decke falle uns auf den Kopf“. Silke Bisenius: „Daher kam uns im Frühjahr 2020 die Idee, zum Geschichtenschreiben einzuladen — frei nach dem Motto „Wir müssen zwar zu Hause bleiben, doch können wir Geschichten schreiben“. Zahlreiche Geschichten und Gedichte rund um das Leben mit der Pandemie wurden zugesandt. Dazu gehörte ein humorvoller Rückblick auf das Geschehen aus dem Jahre 2070 oder berührende Gedanken an den weit entfernt lebenden alten Vater, der nicht besucht werden durfte. Viele der Texte sind in einem Heft ver- öffentlicht, das zum Preis von 4,50 Euro zzgl. Versandkosten bezogen werden kann bei: Mechthild Haase Caritas-Geschäftsstelle Ahrweiler Tel. 02641 — 75 98 60 haase-m@caritas-ahrweiler.de