Grafschafter virtuell unterwegs

Online wandern, erzählen und meditieren im YouTube Kanal

des Projekts „Älterwerden in der Grafschaft mitgestalten“

30.3.2021 | Auf kreativen Wegen stiftet das Projekt „Älterwerden in der Grafschaft mitgestalten“ auch in Corona-Zeiten Gemeinschaft. So finden sich auf der Home- page alle Aktivitäten, die an Stelle von Präsenzveranstaltungen digital stattfinden. Im wunderschönen Roadmovie nehmen (von links) Karl-Josef Scholl und Peter Großgarten ihre Zuschauer mit auf eine Wanderung von der Birne zur Traube. Dieser und weitere Filme können auf dem YouTube Kanal des Projektes angeschaut werden. | Foto: Privat Zusammen mit den Wanderfreunden Peter Großgarten und Karl-Josef Scholl kann man sich auf eine virtuelle Wanderung von der Birne zur Traube begeben, die wunderschöne Landschaft genießen und den interessanten Erklärungen von Karl- Josef Scholl folgen, um sich irgendwann mit der ersten Frühlingssonne selbst auf den Weg zu begeben und die schöne Grafschafter Landschaft hin zum Ahrtal zu genießen. Möglich gemacht hat dies ein eigener YouTube Kanal, der im Dezember ins Leben gerufen wurde. Projektleiterin Ann-Cathrin Zinken: „Mit dem YouTube Kanal möchten wir den Kontakt zu Ihnen aufrechterhalten, Projekt-Themen in regel- mäßigen Videos direkt in Ihre Wohnzimmer bringen und Ihnen so die Zeit ein wenig vertreiben.“ In den Videos und auf der Homepage erfahren die Bürgerinnen und Bürger mehr über alle Aktivitäten. Außerdem planen die Grafschafter ein „digitales Quartiersgespräch“, das allen Raum gibt, von persönlichen Erfahrungen in der aktuellen Corona-Pandemie zu berichten. Online-Meditationen werden das Angebot ergänzen. Ann-Cathrin Zinken: „Es gibt keinen Grund, die Hände in den Schoß zu legen. Den YouTube Kanal erreichen Sie über unsere Homepage“: Projekt „Älterwerden in der Grafschaft mitgestalten“ www.aelterwerden-grafschaft.net Kontakt: Ann-Cathrin Zinken Telefon: 02641 – 75 98 60 Handy: 0171 – 629 26 34 zinken-a@caritas-ahrweiler.de

Grafschafter virtuell unterwegs

Online wandern, erzählen und

meditieren im YouTube Kanal

des Projekts „Älterwerden in der

Grafschaft mitgestalten“

30.3.2021 | Auf kreativen Wegen stiftet das Projekt „Älterwerden in der Grafschaft mitgestalten“ auch in Corona-Zeiten Gemeinschaft. So finden sich auf der Home- page alle Aktivitäten, die an Stelle von Präsenzveranstaltungen digital stattfinden. Im wunderschönen Roadmovie nehmen (von links) Karl- Josef Scholl und Peter Großgarten ihre Zuschauer mit auf eine Wanderung von der Birne zur Traube. Dieser und weitere Filme können auf dem YouTube Kanal des Projektes angeschaut werden. | Foto: Privat Zusammen mit den Wanderfreunden Peter Großgarten und Karl-Josef Scholl kann man sich auf eine virtuelle Wanderung von der Birne zur Traube begeben, die wunderschöne Landschaft genießen und den interessanten Erklärungen von Karl-Josef Scholl folgen, um sich irgendwann mit der ersten Frühlingssonne selbst auf den Weg zu begeben und die schöne Grafschafter Landschaft hin zum Ahrtal zu genießen. Möglich gemacht hat dies ein eigener YouTube Kanal, der im Dezember ins Leben gerufen wurde. Projektleiterin Ann-Cathrin Zinken: „Mit dem YouTube Kanal möchten wir den Kontakt zu Ihnen aufrechterhalten, Projekt-Themen in regelmäßigen Videos direkt in Ihre Wohnzimmer bringen und Ihnen so die Zeit ein wenig vertreiben.“ In den Videos und auf der Homepage erfahren die Bürgerinnen und Bürger mehr über alle Aktivitäten. Außerdem planen die Grafschafter ein „digitales Quartiersgespräch“, das allen Raum gibt, von persönlichen Erfahrungen in der aktuellen Corona-Pandemie zu berichten. Online- Meditationen werden das Angebot ergänzen. Ann-Cathrin Zinken: „Es gibt keinen Grund, die Hände in den Schoß zu legen. Den YouTube Kanal erreichen Sie über unsere Homepage“: Projekt „Älterwerden in der Grafschaft mitgestalten“ www.aelterwerden-grafschaft.net Kontakt: Ann-Cathrin Zinken Telefon: 02641 – 75 98 60 Handy: 0171 – 629 26 34 zinken-a@caritas-ahrweiler.de