„Schmecken soll‘s“

Online-Seminar thematisierte Mitessen am Familientisch

13.5.2021 | Gegen Ende des ersten Lebensjahres wird das Essen der Großen für Kinder spannend, denn es gibt viel Neues zu entdecken. Was essen die Eltern und Geschwister da? Zum kostenfreien Online-Seminar „Schmecken soll’s – Übergang zum Familientisch“ hatte die Fachstelle Frühe Hilfen im Landkreis Mayen-Koblenz zusammen mit der AOK – Die Gesundheitskasse eingeladen. In Bildern verdeutlichte Ernährungs- beraterin Mechthild Hastenteufel von der AOK, wie Kinder am besten zur festen Nahrung geführt werden. Ernährungsberaterin Mechthild Hastenteufel von der AOK gab interessante und hilfreiche Tipps, wie das Kind am besten von der Breikost zur festen Nahrung hingeführt werden kann. Anschaulich erklärte die Referentin, dass gegen Ende des ersten Lebensjahres die Breikost nach und nach in die Familienernährung übergeht. Aus den vier Milch- und Breimahlzeiten pro Tag werden drei Hauptmahlzeiten und zwei kleinere Zwischenmahlzeiten. Zu den Mahlzeiten und zwischendurch sollten Eltern ihren Kindern zusätzlich etwas zu trinken anbieten, bevorzugt Wasser oder andere ungesüßte, zuckerfreie Getränke in einem Becher oder in einer Tasse. Ein richtiges Hinführen zur festen Nahrung ist wichtig, wird in den ersten Lebensjahren doch die Grundlage dafür gelegt, was und wie ein Mensch im Laufe seines Lebens essen wird. Bei gemeinsamen Mahlzeiten lernen Kleinkinder alles, was sie für ein gutes Essverhalten brauchen. Auch bei diesem Online-Seminar gab es viele Fragen an Mechthild Hastenteufel und von ihr wertvolle Tipps für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, sollte es beim Essen mal nicht so rund laufen. Die AOK RPS bietet seine Online-Seminar in Kooperation mit dem Netzwerk „Gesund aufwachsen“ (BZFE) für junge Familien an. So bekamen die Teilnehmenden leitliniengerechte Empfehlungen der AOK-Ernährungsfachkraft und qualitäts- gesicherte Teilnehmer-Unterlagen, die das Umsetzen im Alltag erleichtern, zugestellt. Die Fachstelle Frühe Hilfen im Landkreis Mayen-Koblenz, eine Kooperation vom Caritasverband Rhein-Mosel-Ahr e.V. und von der Evangelischen Kirchengemeinde Maifeld, ist bei Fragen telefonisch oder per Email zu erreichen: Telefon: 02651 – 98 69-105 info@fruehehilfen-myk.de

„Schmecken soll‘s“

Online-Seminar thematisierte

Mitessen am Familientisch

13.5.2021 | Gegen Ende des ersten Lebensjahres wird das Essen der Großen für Kinder spannend, denn es gibt viel Neues zu entdecken. Was essen die Eltern und Geschwister da? Zum kostenfreien Online-Seminar „Schmecken soll’s – Übergang zum Familientisch“ hatte die Fachstelle Frühe Hilfen im Landkreis Mayen-Koblenz zusammen mit der AOK – Die Gesund- heitskasse eingeladen. In Bildern verdeutlichte Ernährungsberaterin Mechthild Hastenteufel von der AOK, wie Kinder am besten zur festen Nahrung geführt werden. Ernährungsberaterin Mechthild Hastenteufel von der AOK gab interessante und hilfreiche Tipps, wie das Kind am besten von der Breikost zur festen Nahrung hingeführt werden kann. Anschaulich erklärte die Referentin, dass gegen Ende des ersten Lebensjahres die Breikost nach und nach in die Familienernährung übergeht. Aus den vier Milch- und Breimahlzeiten pro Tag werden drei Hauptmahlzeiten und zwei kleinere Zwischenmahlzeiten. Zu den Mahlzeiten und zwischendurch sollten Eltern ihren Kindern zusätzlich etwas zu trinken anbieten, bevorzugt Wasser oder andere ungesüßte, zuckerfreie Getränke in einem Becher oder in einer Tasse. Ein richtiges Hinführen zur festen Nahrung ist wichtig, wird in den ersten Lebensjahren doch die Grundlage dafür gelegt, was und wie ein Mensch im Laufe seines Lebens essen wird. Bei gemeinsamen Mahlzeiten lernen Kleinkinder alles, was sie für ein gutes Essverhalten brauchen. Auch bei diesem Online-Seminar gab es viele Fragen an Mechthild Hastenteufel und von ihr wertvolle Tipps für die Teilnehmerinnen und Teil- nehmer, sollte es beim Essen mal nicht so rund laufen. Die AOK RPS bietet seine Online-Seminar in Kooperation mit dem Netzwerk „Gesund aufwachsen“ (BZFE) für junge Familien an. So bekamen die Teilnehmenden leitlinien- gerechte Empfehlungen der AOK- Ernährungsfachkraft und qualitätsgesicherte Teilnehmer-Unterlagen, die das Umsetzen im Alltag erleichtern, zugestellt. Die Fachstelle Frühe Hilfen im Landkreis Mayen-Koblenz, eine Kooperation vom Caritasverband Rhein-Mosel-Ahr e.V. und von der Evangelischen Kirchengemeinde Maifeld, ist bei Fragen telefonisch oder per Email zu erreichen: Telefon: 02651 – 98 69-105 info@fruehehilfen-myk.de