„Bewegt – Gedacht – Gelacht“ bei

tropischer Hitze

Spaziergänge mit Gemeindeschwester plus erfreuten

Seniorinnen und Senioren

3.7.2021 | Zu den rheinland-pfälzischen Bewegungstagen, die im Rahmen der landesweiten Aktion „Land in Bewegung“ Mitte Juni stattfanden, hatte Ingrid Neubusch, Gemeindeschwester plus im Stadtgebiet Bad Neuenahr-Ahrweiler und in der Gemeinde Grafschaft, unternehmungsfreudige Seniorinnen und Senioren zu zwei Spaziergängen, ob mit oder ohne Rollator, eingeladen. Viele machten sich auf den Weg und erfreuten sich an den Bewegungseinheiten mit Gedächtnistraining, wobei die Spaziergänge wetterbedingt in den kühleren Vormittag verlegt wurden. Nach einem heiteren Einstieg und ersten Aufwärmübungen starteten die beiden Gruppen durch meist schattige Anlagen. Und zu jeder Trinkpause im Schatten gab es eine Portion Gedächtnistraining. Manch ein Spaziergänger mag sich über die älteren Herrschaften gewundert haben, die da teilweise vorwärts und rückwärts zählend oder rückwärts buchstabierend mit und ohne Rollator durch Bad Neuenahr-Ahrweiler und Ringen spazierten. Und auch die Dynamik der Gruppen in Ahrweiler und Ringen, die ältesten Teilnehmer waren fast 93 Jahre alt, beeindruckte. Mit Gemeindeschwester plus Ingrid Neubusch, die auch als Bewegungsbegleiterin geschult ist, machten die Spaziergänge richtig Spaß. Dringend sucht sie zur Unter- stützung der Spazierganggruppen engagierte Personen, damit aus dem einmaligen ein festes Angebot werden kann. Ingrid Neubusch: „Wenn Sie Lust haben, können Sie sich auch selbst mit Hilfe der LZG- Landeszentrale für Gesundheitsförderung im Bereich Bewegungsbegleitung schulen lassen. Rufen Sie mich an!“: Ingrid Neubusch Fachkraft im Landesprojekt Gemeindeschwester plus Tel. 0151 — 186 033 30 Tel. 02641 — 75 98 60 gemeindeschwester@caritas-ahrweiler.de Die Bewegungstage fanden in Kooperation mit dem Ministerium des Inneren und für Sport, dem Ministerium für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung sowie dem Landessportbund Rheinland-Pfalz statt. Das Projekt Gemeindeschwester plus fördern das Ministerium für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung und die in Rheinland-Pfalz ansässigen Kranken- kassen und Krankenkassenverbände und der Landkreis Ahrweiler.

„Bewegt – Gedacht – Gelacht“

bei tropischer Hitze

Spaziergänge mit Gemeinde-

schwester plus erfreuten

Seniorinnen und Senioren

3.7.2021 | Zu den rheinland-pfälzischen Bewegungstagen, die im Rahmen der landesweiten Aktion „Land in Bewegung“ Mitte Juni stattfanden, hatte Ingrid Neubusch, Gemeindeschwester plus im Stadtgebiet Bad Neuenahr-Ahrweiler und in der Gemeinde Grafschaft, unternehmungs- freudige Seniorinnen und Senioren zu zwei Spaziergängen, ob mit oder ohne Rollator, eingeladen. Viele machten sich auf den Weg und erfreuten sich an den Bewegungs- einheiten mit Gedächtnistraining, wobei die Spaziergänge wetterbedingt in den kühleren Vormittag verlegt wurden. Nach einem heiteren Einstieg und ersten Aufwärmübungen starteten die beiden Gruppen durch meist schattige Anlagen. Und zu jeder Trinkpause im Schatten gab es eine Portion Gedächtnistraining. Manch ein Spaziergänger mag sich über die älteren Herrschaften gewundert haben, die da teilweise vorwärts und rückwärts zählend oder rückwärts buchstabierend mit und ohne Rollator durch Bad Neuenahr-Ahrweiler und Ringen spazierten. Und auch die Dynamik der Gruppen in Ahrweiler und Ringen, die ältesten Teilnehmer waren fast 93 Jahre alt, beeindruckte. Mit Gemeindeschwester plus Ingrid Neubusch, die auch als Bewegungs- begleiterin geschult ist, machten die Spaziergänge richtig Spaß. Dringend sucht sie zur Unterstützung der Spaziergang- gruppen engagierte Personen, damit aus dem einmaligen ein festes Angebot werden kann. Ingrid Neubusch: „Wenn Sie Lust haben, können Sie sich auch selbst mit Hilfe der LZG- Landeszentrale für Gesundheits- förderung im Bereich Bewegungsbegleitung schulen lassen. Rufen Sie mich an!“: Ingrid Neubusch Fachkraft im Landesprojekt Gemeindeschwester plus Tel. 0151 — 186 033 30 Tel. 02641 — 75 98 60 gemeindeschwester@caritas-ahrweiler.de Die Bewegungstage fanden in Kooperation mit dem Ministerium des Inneren und für Sport, dem Ministerium für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung sowie dem Landessportbund Rheinland-Pfalz statt. Das Projekt Gemeindeschwester plus fördern das Ministerium für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung und die in Rheinland-Pfalz ansässigen Krankenkassen und Krankenkassenverbände und der Landkreis Ahrweiler.