„Einfach mal rauskommen

aus dem Dreck und Chaos“

Erholung im „Café Auszeit“ vom Projekt „Älterwerden in der

Grafschaft mitgestalten“

5.8.2021 | Die Caritas Ahrweiler unterstützt viele Menschen. Und mit jeder Hilfe gibt es für die von der Flut Betroffenen auch ein Stück Hoffnung und Menschlichkeit. Eine geniale Idee hatte da das Quartierprojekt „Älterwerden in der Grafschaft mitgestalten“, als es am vergangenen Sonntag Menschen aus dem Ahrtal sowie Helferinnen und Helfer zum „Café Auszeit“ in den Winzerverein nach Lantershofen einlud. Kaffee, Kuchen, ein Lächeln und vor allem ein paar unbeschwerte Stunden schenkten die „Damen an der Mach-Bar“ den Menschen im Winzerverein von Lantershofen. | Foto: Caritas Ein Stück Normalität fanden die Menschen an den liebevoll gedeckten Tischen. Und bei den von Ehrenamtlichen gebackenen, leckeren Kuchen und heißem Kaffee gab es für Betroffene und Nachbarn Gelegenheit, sich einmal in aller Ruhe miteinander auszutauschen und zu erzählen, was sie alles erlebt haben. Auch die Helferinnen und Helfer genossen die friedliche Atmosphäre. „Es ist schön, einfach mal aus dem Dreck und Chaos rauszukommen, mal ganz ohne den Krach der Stromgeneratoren“, so eine Stimme in der Café-Runde. Möglich gemacht haben das „Café Auszeit“ acht ehrenamtliche Damen aus dem Projekt „Älterwerden in der Grafschaft mitgestalten“, denen die beiden Caritas- Mitarbeiterinnen Mary Witsch und Ann-Cathrin Zinken herzlich für die Kuchen und die Organisation des Nachmittags danken. Ein herzliches Dankeschön geht ebenso an den Fahrer vom Shuttle-Service sowie an die beiden Seelsorger, die zum Gespräch nach Lantershofen gekommen waren.

„Einfach mal rauskommen

aus dem Dreck und Chaos“

Erholung im „Café Auszeit“ vom

Projekt „Älterwerden in der

Grafschaft mitgestalten“

5.8.2021 | Die Caritas Ahrweiler unterstützt viele Menschen. Und mit jeder Hilfe gibt es für die von der Flut Betroffenen auch ein Stück Hoffnung und Menschlichkeit. Eine geniale Idee hatte da das Quartierprojekt „Älterwerden in der Grafschaft mitgestalten“, als es am vergangenen Sonntag Menschen aus dem Ahrtal sowie Helferinnen und Helfer zum „Café Auszeit“ in den Winzerverein nach Lantershofen einlud. Kaffee, Kuchen, ein Lächeln und vor allem ein paar unbeschwerte Stunden schenkten die „Damen an der Mach-Bar“ den Menschen im Winzerverein von Lantershofen. | Foto: Caritas Ein Stück Normalität fanden die Menschen an den liebevoll gedeckten Tischen. Und bei den von Ehrenamtlichen gebackenen, leckeren Kuchen und heißem Kaffee gab es für Betroffene und Nachbarn Gelegenheit, sich einmal in aller Ruhe miteinander aus- zutauschen und zu erzählen, was sie alles erlebt haben. Auch die Helferinnen und Helfer genossen die friedliche Atmosphäre. „Es ist schön, einfach mal aus dem Dreck und Chaos rauszukommen, mal ganz ohne den Krach der Stromgeneratoren“, so eine Stimme in der Café-Runde. Möglich gemacht haben das „Café Auszeit“ acht ehrenamtliche Damen aus dem Projekt „Älterwerden in der Grafschaft mitgestalten“, denen die beiden Caritas-Mitarbeiterinnen Mary Witsch und Ann-Cathrin Zinken herzlich für die Kuchen und die Organisation des Nachmittags danken. Ein herzliches Dankeschön geht ebenso an den Fahrer vom Shuttle-Service sowie an die beiden Seelsorger, die zum Gespräch nach Lantershofen gekommen waren.