„Es gibt ein Danach“

Schultüten für die Kindertagesstätte St. Hildegard

Foto: Manuela Schmidt 10.8.2021 | „Es gibt ein Danach. Die Kinder an die Hand zu nehmen ist vielleicht ein erster Schritt“, sagt Manuela Schmidt, die zusammen mit einigen Ehrenamtlichen in Wachtberg viele, individuell gestaltete, bunte Schultüten für Kinder aus den Hoch- wassergebieten gefertigt hat. Margot Sonntag, Leiterin der integrativen Kinder- tagesstätte St. Hildegard, zeigte sich begeistert und fragte nach bei Manuela Schmidt, denn am 28. August sollen die Vorschulkinder am neuen Standort in Birresdorf von der Kita verabschiedet werden. Margot Sonntag: „Unsere Kita in Bachem ist leider von den Fluten zerstört. Da brauchen unsere Kinder ein Stück Normalität. Ich bin dankbar für die Schultütenaktion!“ Auch Manuela Schmidt freut sich, dass die Kita-Kinder mit ihren vertrauten Erzieherinnen Abschied feiern können und Schultüten aus Wachtberg dabei eine so zentrale Rolle spielen. Für Kinder aus den Hochwassergebieten können weiterer handgemachte Schul- tüten bei Manuela Schmidt bestellt werden. Manuela Schmidt: „Wenn wir die Material-Listen bekommen, statten wir auch Eure Schulranzen mit Heften, Stiften, Mappen etc. aus, damit Ihr trotz allem gut als stolze Schulkinder ins erste Schuljahr starten könnt.“ Kontakt: WhatsApp: 0178 – 711 77 81 E-Mail: sandra-rosendahl@gmx.de

„Es gibt ein Danach“

Schultüten für die Kindertages-

stätte St. Hildegard

Foto: Manuela Schmidt 10.8.2021 | „Es gibt ein Danach. Die Kinder an die Hand zu nehmen ist vielleicht ein erster Schritt“, sagt Manuela Schmidt, die zusammen mit einigen Ehrenamtlichen in Wachtberg viele, individuell gestaltete, bunte Schultüten für Kinder aus den Hochwasser- gebieten gefertigt hat. Margot Sonntag, Leiterin der integrativen Kindertagesstätte St. Hildegard, zeigte sich begeistert und fragte nach bei Manuela Schmidt, denn am 28. August sollen die Vorschulkinder am neuen Standort in Birresdorf von der Kita verab- schiedet werden. Margot Sonntag: „Unsere Kita in Bachem ist leider von den Fluten zerstört. Da brauchen unsere Kinder ein Stück Normalität. Ich bin dankbar für die Schultütenaktion!“ Auch Manuela Schmidt freut sich, dass die Kita-Kinder mit ihren vertrauten Erzieherinnen Abschied feiern können und Schultüten aus Wachtberg dabei eine so zentrale Rolle spielen. Für Kinder aus den Hochwassergebieten können weiterer handgemachte Schultüten bei Manuela Schmidt bestellt werden. Manuela Schmidt: „Wenn wir die Material- Listen bekommen, statten wir auch Eure Schulranzen mit Heften, Stiften, Mappen etc. aus, damit Ihr trotz allem gut als stolze Schulkinder ins erste Schuljahr starten könnt.“ Kontakt: WhatsApp: 0178 – 711 77 81 E-Mail: sandra-rosendahl@gmx.de