Kindergruppe „Lapislazuli“ besuchte den

Bermelshof

30.8.2021 | Endlich! Nach einem Jahr Corona-Pause konnte für die Kinder der Kindergruppe Lapislazuli wieder der traditionelle gemeinsame Ausflug vor den Sommerferien stattfinden. Dieser führte sie zu einem ganz besonderen Ort, dem Bermelshof in Brenk, einem tierpädagogischen Begegnungshof. Dort wurden die Kinder, deren Familien und die Gruppenleiterinnen herzlich von Michaela Bermel und Katrin Geske in Empfang genommen, die die tiergestützte Therapie anbieten. Nach einem gemeinsamen Rundgang über den Hof konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eigenständig die unterschiedlichen Tiere wie Hühner, Küken, Schafe, Kaninchen, Meerschweinchen, afrikanische Riesenschnecken, Ponys und Esel kennenlernen und ihnen auf Augenhöhe begegnen. Auf einem Sinnespfad konnten sie ihre Sinne auf die Probe stellen und ihre eigene Kreativität in der Kreativecke ausleben. Highlight des Ausflugs bildete die gemeinsame Esels- und Ponywanderung, bei der die Kinder ihre vorher erprobten Fähigkeiten im Umgang mit den Tieren unter Beweis stellten. Im Anschluss erhielten alle den „Eselführer- schein“. Die Begegnungen und direkten Kontakte mit den Tieren berührte die Kinder ungemein und zeigten erstaunliche Wirkung. Die Kinder ließen die Nähe zu und zeigten ihre emotionale und sensible Seite, die sonst bei dem einen oder anderen Kind bis dahin verborgen geblieben war. Zum Schluss mussten die Gruppenleiterinnen darauf achten, dass nicht vier Füße mehr im Bus dabei waren, denn der Abschied von den Tieren fiel sehr schwer. Beim gemeinsamen Grillen wurden die Erlebnisse ausgetauscht und der Hunger mit leckerem Essen gestillt. Besonderer Dank geht an die Stiftung „Für unsere Jugend“ der Kreissparkasse Mayen, die den Tagesausflug finanziell mit unterstützt hat. Die Kindergruppe Lapislazuli ist ein Angebot des Caritasverbandes Rhein-Mosel-Ahr für Kinder von 6 bis 12 Jahren aus sucht- und/oder psychisch belasteten Familien. Neben gemeinsamen Spielen, Essen und Gesprächen können die Kinder hier vor allem Stabilität und Sicherheit erfahren. Weitere Infos zur Kindergruppe: siehe Homepage

Kindergruppe „Lapislazuli“

besuchte den Bermelshof

30.8.2021 | Endlich! Nach einem Jahr Corona-Pause konnte für die Kinder der Kindergruppe Lapislazuli wieder der traditionelle gemeinsame Ausflug vor den Sommerferien stattfinden. Dieser führte sie zu einem ganz besonderen Ort, dem Bermelshof in Brenk, einem tierpädago- gischen Begegnungshof. Dort wurden die Kinder, deren Familien und die Gruppen- leiterinnen herzlich von Michaela Bermel und Katrin Geske in Empfang genommen, die die tiergestützte Therapie anbieten. Nach einem gemeinsamen Rundgang über den Hof konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eigenständig die unterschied- lichen Tiere wie Hühner, Küken, Schafe, Kaninchen, Meerschweinchen, afrikanische Riesenschnecken, Ponys und Esel kennen- lernen und ihnen auf Augenhöhe begegnen. Auf einem Sinnespfad konnten sie ihre Sinne auf die Probe stellen und ihre eigene Kreativität in der Kreativecke ausleben. Highlight des Ausflugs bildete die gemeinsame Esels- und Ponywanderung, bei der die Kinder ihre vorher erprobten Fähigkeiten im Umgang mit den Tieren unter Beweis stellten. Im Anschluss erhielten alle den „Eselführerschein“. Die Begegnungen und direkten Kontakte mit den Tieren berührte die Kinder ungemein und zeigten erstaunliche Wirkung. Die Kinder ließen die Nähe zu und zeigten ihre emotionale und sensible Seite, die sonst bei dem einen oder anderen Kind bis dahin verborgen geblieben war. Zum Schluss mussten die Gruppen- leiterinnen darauf achten, dass nicht vier Füße mehr im Bus dabei waren, denn der Abschied von den Tieren fiel sehr schwer. Beim gemeinsamen Grillen wurden die Erlebnisse ausgetauscht und der Hunger mit leckerem Essen gestillt. Besonderer Dank geht an die Stiftung „Für unsere Jugend“ der Kreissparkasse Mayen, die den Tagesausflug finanziell mit unterstützt hat. Die Kindergruppe Lapislazuli ist ein Angebot des Caritasverbandes Rhein-Mosel-Ahr für Kinder von 6 bis 12 Jahren aus sucht- und/oder psychisch belasteten Familien. Neben gemeinsamen Spielen, Essen und Gesprächen können die Kinder hier vor allem Stabilität und Sicherheit erfahren. Weitere Infos zur Kindergruppe: siehe Homepage