Kita St. Hildegard verabschiedet

Vorschulkinder

16.9.2021 | Dieser Abschied musste gefeiert werden! So holte die Maxi-Club Kinder der integrativen Kindertagesstätte St. Hildegard der Caritas Ahrweiler ihren Abschied vom Kindergarten gemeinsam mit ihren Familien und ihren Erzieherinnen und Erziehern Ende August mit einem Abschlussfest nach. Ein Dank geht an den Männergesangverein Bachem, der für die Feier spontan die Lourdes Hütte zur Verfügung gestellt hatte. Foto: Caritas Nach der herzlichen Begrüßung durch die Kita-Leiterin Margot Sonntag startete das Fest mit Kaffee und Kuchen. Da war die Freude über das erste Wiedersehen nach dem Flutereignis im ganzen Raum zu spüren. Für die zukünftigen Schulkinder gestalteten die Erzieherinnen gemeinsam mit Gemeindereferentin Meldred Ruppert einen Wortgottesdienst. Im Anschluss überreichte das Team den Vorschulkindern zum Schulbeginn ein riesiges Startpaket. Daran beteiligt hat sich die Organisation „Helfen muss Schule machen“, vertreten durch Heike Meedin und Kerstin Gey aus Wachtberg / Villiprott. Und die Kinder erhielten einen mit allen notwendigen Utensilien gefüllten, neuen Schulranzen. Mit viel Herzblut und Blick fürs Detail hatten Manuela Schmidt und ihre Helferinnen und Helfer über mehrere Wochen die Schultüten der Kinder nachgebastelt, waren diese doch alle in der Flut verloren gegangen. Aber was wäre eine Schultüte ohne Inhalt? Durch Spenden aus ganz Deutschland konnten diese großzügig befüllt werden. In einer emotionalen Filmaufführung mit schönen Momenten aus der gemeinsamen Kita-Zeit, zusammengeschnitten von Elke Düren, und einer Bildercollage, wurden die Kinder verabschiedet. Mit diesen schönen Erinnerungen gestärkt werden sie ihren Weg meistern. Margot Sonntag freute sich über so viel Unterstützung, die dieses Fest in dieser Zeit ermöglicht hatte: „Ein großer Dank allen Menschen, die uns dabei geholfen haben, dieses Fest zu feiern.“

Kita St. Hildegard verabschiedet

Vorschulkinder

16.9.2021 | Dieser Abschied musste gefeiert werden! So holte die Maxi-Club Kinder der integrativen Kindertagesstätte St. Hildegard der Caritas Ahrweiler ihren Abschied vom Kindergarten gemeinsam mit ihren Familien und ihren Erzieherinnen und Erziehern Ende August mit einem Abschlussfest nach. Ein Dank geht an den Männergesangverein Bachem, der für die Feier spontan die Lourdes Hütte zur Verfügung gestellt hatte. Foto: Caritas Nach der herzlichen Begrüßung durch die Kita-Leiterin Margot Sonntag startete das Fest mit Kaffee und Kuchen. Da war die Freude über das erste Wiedersehen nach dem Flutereignis im ganzen Raum zu spüren. Für die zukünftigen Schulkinder gestalteten die Erzieherinnen gemeinsam mit Gemeindereferentin Meldred Ruppert einen Wortgottesdienst. Im Anschluss überreichte das Team den Vorschulkindern zum Schulbeginn ein riesiges Startpaket. Daran beteiligt hat sich die Organisation „Helfen muss Schule machen“, vertreten durch Heike Meedin und Kerstin Gey aus Wachtberg / Villiprott. Und die Kinder erhielten einen mit allen notwendigen Utensilien gefüllten, neuen Schulranzen. Mit viel Herzblut und Blick fürs Detail hatten Manuela Schmidt und ihre Helferinnen und Helfer über mehrere Wochen die Schultüten der Kinder nachgebastelt, waren diese doch alle in der Flut verloren gegangen. Aber was wäre eine Schultüte ohne Inhalt? Durch Spenden aus ganz Deutschland konnten diese großzügig befüllt werden. In einer emotionalen Filmaufführung mit schönen Momenten aus der gemeinsamen Kita-Zeit, zusammengeschnitten von Elke Düren, und einer Bildercollage, wurden die Kinder verabschiedet. Mit diesen schönen Erinnerungen gestärkt werden sie ihren Weg meistern. Margot Sonntag freute sich über so viel Unterstützung, die dieses Fest in dieser Zeit ermöglicht hatte: „Ein großer Dank allen Menschen, die uns dabei geholfen haben, dieses Fest zu feiern.“