„Liebevoll Konsequenzen in der Erziehung

setzen“

Online-Seminar am 28. September der Fachstelle Frühe

Hilfen

Zum Online-Seminar „Liebevoll Konsequenzen in der Erziehung setzen“ am Dienstag, 28. September 2021, um 9:30 Uhr lädt die Fachstelle Frühe Hilfen im Landkreis Mayen-Koblenz in Zusammenarbeit mit Frau Beck von der Lebensberatungsstelle Mayen herzlich ein. Erziehen heißt auch, dem heranwachsenden Kind liebevoll Konsequenzen aufzuzeigen. Dabei ist es für Erziehende nicht immer einfach, dies durchzusetzen und auch durchzuhalten. Ohne klare Konsequenzen aber wird es für das Kind immer schwieriger, das Handeln der Eltern zu begreifen, sich zu orientieren und gleichzeitig geborgen und aufgehoben zu fühlen. Ursula Beck wird mit den Teilnehmenden besprechen, welche Auswirkungen Ausnahmen auf das Kind haben und ob es dem Kind schaden kann, wenn Oma oder Opa anders als die Eltern in Situationen handeln. Im Online-Seminar wird Referentin Ursula Beck auch mit der Gruppe reflektieren, wie konsequent wir Erwachsene selbst mit uns umgehen und was Kinder daraus lernen. Eine Teilnahme über 3CX ist mit Handy, Tablet oder Laptop möglich, wobei mit der Anmeldung per Telefon oder Email ein Teilnahmelink zugestellt wird, um sich in das datenschutzsichere Programm einzuwählen: Telefon: 02651 — 98 69–105 info@fruehehilfen-myk.de Die Fachstelle Frühe Hilfen im Landkreis Mayen-Koblenz — eine Kooperation von Caritasverband Rhein-Mosel-Ahr e.V. und Evangelischer Kirchengemeinde Maifeld — mit Sitz in Mayen und einer Außenstelle in Polch arbeitet mit Schwangeren und Familien mit Kindern bis zum 3. Lebensjahr.

„Liebevoll Konsequenzen in der

Erziehung setzen“

Online-Seminar am 28.

September der Fachstelle Frühe

Hilfen

Zum Online-Seminar „Liebevoll Konsequenzen in der Erziehung setzen“ am Dienstag, 28. September 2021, um 9:30 Uhr lädt die Fachstelle Frühe Hilfen im Landkreis Mayen-Koblenz in Zusammenarbeit mit Frau Beck von der Lebensberatungsstelle Mayen herzlich ein. Erziehen heißt auch, dem heranwachsenden Kind liebevoll Konsequenzen aufzuzeigen. Dabei ist es für Erziehende nicht immer einfach, dies durchzusetzen und auch durchzuhalten. Ohne klare Konsequenzen aber wird es für das Kind immer schwieriger, das Handeln der Eltern zu begreifen, sich zu orientieren und gleichzeitig geborgen und aufgehoben zu fühlen. Ursula Beck wird mit den Teilnehmenden besprechen, welche Auswirkungen Ausnahmen auf das Kind haben und ob es dem Kind schaden kann, wenn Oma oder Opa anders als die Eltern in Situationen handeln. Im Online-Seminar wird Referentin Ursula Beck auch mit der Gruppe reflektieren, wie konsequent wir Erwachsene selbst mit uns umgehen und was Kinder daraus lernen. Eine Teilnahme über 3CX ist mit Handy, Tablet oder Laptop möglich, wobei mit der Anmeldung per Telefon oder Email ein Teilnahmelink zugestellt wird, um sich in das datenschutzsichere Programm einzuwählen: Telefon: 02651 — 98 69–105 info@fruehehilfen-myk.de Die Fachstelle Frühe Hilfen im Landkreis Mayen-Koblenz — eine Kooperation von Caritasverband Rhein-Mosel-Ahr e.V. und Evangelischer Kirchengemeinde Maifeld — mit Sitz in Mayen und einer Außenstelle in Polch arbeitet mit Schwangeren und Familien mit Kindern bis zum 3. Lebensjahr.