Caritas hilft auch in Sinzig

Beratung, Unterstützung und Vermittlung

7.10.2021 | In Sinzig kam die Flutwelle mit voller Wucht an und hat auch dort viele Menschen um ihre Existenz gebracht. Es besteht erhöhter Gesprächsbedarf, wie Monika Müller und Ann-Cathrin Zinken immer wieder feststellen. Die beiden Caritas- Mitarbeiterinnen bieten in Sinzig jeden Montag und Donnerstag Beratungen an. Die „Anlaufstelle Fluthilfe“ gibt Unterstützung bei der Beantragung verschiedenster zur Verfügung stehender Hilfen und hilft bei der Vermittlung von und Vernetzung mit Experten. Außerdem können Ratsuchende bei Bedarf an die Dienste der Caritas in Ahrweiler weiter- vermittelt werden. Ann-Cathrin Zinken: „Ganz wichtig ist uns dabei die enge Zusammenarbeit und Vernetzung mit anderen Akteuren, wie der Stadt Sinzig, der evangelischen und katholischen Kirche, mit der Gemeindeschwester plus Gerlinde Brenk und dem HOT, um nur einige zu nennen, sowie mit privaten Initiativen. Vor allem mit dem ‚CoWorking Sinzig‘, die von Anfang an betroffenen Menschen mit viel Engagement, warmen Mahlzeiten, einem offenen Ohr, Vermittlung wichtiger Informationen und vielen freiwilligen Helferinnen und Helfern unter die Arme gegriffen haben, besteht eine enge Zusammenarbeit.“

Caritas hilft auch in Sinzig

Beratung, Unterstützung und Vermittlung

7.10.2021 | In Sinzig kam die Flutwelle mit voller Wucht an und hat auch dort viele Menschen um ihre Existenz gebracht. Es besteht erhöhter Gesprächsbedarf, wie Monika Müller und Ann-Cathrin Zinken immer wieder feststellen. Die beiden Caritas-Mitarbeiterinnen bieten in Sinzig jeden Montag und Donnerstag Beratungen an. Die „Anlaufstelle Fluthilfe“ gibt Unterstützung bei der Beantragung verschiedenster zur Verfügung stehender Hilfen und hilft bei der Vermittlung von und Vernetzung mit Experten. Außerdem können Ratsuchende bei Bedarf an die Dienste der Caritas in Ahrweiler weiter- vermittelt werden. Ann-Cathrin Zinken: „Ganz wichtig ist uns dabei die enge Zusammenarbeit und Ver- netzung mit anderen Akteuren, wie der Stadt Sinzig, der evangelischen und katholischen Kirche, mit der Gemeindeschwester plus Gerlinde Brenk und dem HOT, um nur einige zu nennen, sowie mit privaten Initiativen. Vor allem mit dem ‚CoWorking Sinzig‘, die von Anfang an betroffenen Menschen mit viel Engagement, warmen Mahlzeiten, einem offenen Ohr, Vermittlung wichtiger Infor- mationen und vielen freiwilligen Helferinnen und Helfern unter die Arme gegriffen haben, besteht eine enge Zusammenarbeit.“