Bescherung schon am vierten Adventwochenende

Für 130 Kinder im Ahrtal gab es ein Geschenk aus der Stadt Borken

3.1.2022 | Wenn man dem Nikolaus am weißen Bart zieht, ruft der laut „Aua.“ Das galt zumindest für Nikolaus „Klaus“ aus Borken, der mit riesiger weißer Haarpracht inklusive Bart ausgestattet, am Samstag vor dem vierten Advent rund 130 Kinder aus dem von der Flut gebeutelten Ahrtal beschenkte. Sie alle hatten ihren Weihnachtswunsch formuliert, der auch erfüllt wurde. Da gab es im Veranstaltungszelt im Kurpark Päckchen und Pakete, manche schienen größer zu sein, als die Empfänger selbst. Foto: Weber Hinter der Aktion steckten Institutionen aus Borken, nämlich Stadtverwaltung, Ortsverein Borken im Deutschen Roten Kreuz, Caritas und die BorkenLive Community. Sie hatten Wünsche gesammelt und am Wunschbaum im Tourist-Info Borken platziert, die Bevölkerung und der Handel hatte die Geschenke gestiftet. Achim Kausch hatte dann den vollgeladenen Sprinter nach Bad Neuenahr gefahren und dort unter Mithilfe von DRK, Mitarbeitern der Caritas Rhein Ahr Eifel, Carsten Bacher von BorkenLive und natürlich Nikolaus Klaus an die Kinder verteilt, die sich mit strahlenden Augen und einem Lächeln bedankten.

Bescherung schon am

vierten Adventwochenende

Für 130 Kinder im Ahrtal gab es ein

Geschenk aus der Stadt Borken

3.1.2022 | Wenn man dem Nikolaus am weißen Bart zieht, ruft der laut „Aua.“ Das galt zumindest für Nikolaus „Klaus“ aus Borken, der mit riesiger weißer Haarpracht inklusive Bart ausgestattet, am Samstag vor dem vierten Advent rund 130 Kinder aus dem von der Flut gebeutelten Ahrtal be- schenkte. Sie alle hatten ihren Weihnachts- wunsch formuliert, der auch erfüllt wurde. Da gab es im Veranstaltungszelt im Kurpark Päckchen und Pakete, manche schienen größer zu sein, als die Empfänger selbst. Foto: Weber Hinter der Aktion steckten Institutionen aus Borken, nämlich Stadtverwaltung, Ortsverein Borken im Deutschen Roten Kreuz, Caritas und die BorkenLive Community. Sie hatten Wünsche gesammelt und am Wunschbaum im Tourist-Info Borken platziert, die Bevöl- kerung und der Handel hatte die Geschenke gestiftet. Achim Kausch hatte dann den vollgeladenen Sprinter nach Bad Neuenahr gefahren und dort unter Mithilfe von DRK, Mitarbeitern der Caritas Rhein Ahr Eifel, Carsten Bacher von BorkenLive und natürlich Nikolaus Klaus an die Kinder verteilt, die sich mit strahlenden Augen und einem Lächeln bedankten.