„Wie beruhige ich mein Kind?“

Online-Seminar fand große Resonanz

9.2.2022 | Anfang Februar hatte Ursula Beck von der Lebensberatungsstelle Mayen mit der Fachstelle Frühe Hilfen im Landkreis Mayen-Koblenz zum Online-Seminar „Wie beruhige ich mein Kind?“ eingeladen, ein Angebot, das großen Anklang fand. Bei dem Online-Treffen konnten sich die Teilnehmerinnen auch darüber austauschten, wie man sich selbst beruhigen kann. Einer Teilnehmerin hilft das Gespräch mit ihrem Mann, einer anderen helfen Sport und Musik. Auch Schokolade und Tee können beruhigend wirken. Ursula Beck betonte, wie wichtig beruhigende Auszeiten für Eltern sind, Zeiten, die man sich einfach gönnen sollte. Gut gemeinte Ratschläge von Freunden und Familien, die den Stress nur erhöhen, dürften getrost bei Seite gelegt werden. Wichtig sei, als Paar einen eigenen, gang- baren Weg zu finden und zu wissen, was einem guttut. In diesem Bewusstsein fällt der Blick aufs Kind und die nicht leichte Aufgabe als Eltern eines Babys im ersten Lebensjahr, denn gerade diese Zeit ist anstrengend und kräftezehrend. Sich auch an den Dingen zu erfreuen, die gut klappen und die zusammen mit dem Baby schön sind, ist eine gute Art, wie eine Teil- nehmerin treffend zusammenfasste. Das Seminar war für die Väter und Mütter hilfreich, konnten sie doch eigene Fragen einbringen und sich gegenseitig mit ihren Erfahrungen unterstützen, was als Entlastung der eigenen Situation empfunden wurde. Isabel Schönig gab den Teilnehmerinnen den guten Rat mit auf den Weg, das Leben und die Aufgabe leicht zu nehmen: „Es darf leicht sein, miteinander zu leben. Alles, was das Leben leichter macht, darf sein. Auch eigene Ansprüche, etwa an den perfekten Haushalt, sind in der Babyzeit nicht so wichtig und dürfen mal ruhen, damit Sie als Eltern wieder Kraft schöpfen, um schwierige Phasen durchzustehen und das Schöne am Zusammenleben wahrzunehmen.“ Die Fachstelle Frühe Hilfen im Landkreis Mayen-Koblenz ist eine Kooperation von Caritas- verband Rhein-Mosel-Ahr e.V. und Evangelischer Kirchengemeinde Maifeld. Weitere Informationen: Isabel Schönig | Fachstelle Frühe Hilfen Tel. 0170 – 58 54 017 info@fruehehilfen-myk.de

„Wie beruhige ich mein

Kind?“

Online-Seminar fand große Resonanz

9.2.2022 | Anfang Februar hatte Ursula Beck von der Lebensberatungsstelle Mayen mit der Fachstelle Frühe Hilfen im Landkreis Mayen-Koblenz zum Online-Seminar „Wie beruhige ich mein Kind?“ eingeladen, ein Angebot, das großen Anklang fand. Bei dem Online-Treffen konnten sich die Teilnehmerinnen auch darüber aus- tauschten, wie man sich selbst beruhigen kann. Einer Teilnehmerin hilft das Gespräch mit ihrem Mann, einer anderen helfen Sport und Musik. Auch Schokolade und Tee können beruhigend wirken. Ursula Beck betonte, wie wichtig beruhigende Auszeiten für Eltern sind, Zeiten, die man sich einfach gönnen sollte. Gut gemeinte Ratschläge von Freunden und Familien, die den Stress nur erhöhen, dürften getrost bei Seite gelegt werden. Wichtig sei, als Paar einen eigenen, gangbaren Weg zu finden und zu wissen, was einem guttut. In diesem Bewusstsein fällt der Blick aufs Kind und die nicht leichte Aufgabe als Eltern eines Babys im ersten Lebensjahr, denn gerade diese Zeit ist anstrengend und kräftezehrend. Sich auch an den Dingen zu erfreuen, die gut klappen und die zusammen mit dem Baby schön sind, ist eine gute Art, wie eine Teilnehmerin treffend zusammen- fasste. Das Seminar war für die Väter und Mütter hilfreich, konnten sie doch eigene Fragen einbringen und sich gegenseitig mit ihren Erfahrungen unterstützen, was als Entlastung der eigenen Situation empfunden wurde. Isabel Schönig gab den Teilnehmer- innen den guten Rat mit auf den Weg, das Leben und die Aufgabe leicht zu nehmen: „Es darf leicht sein, miteinander zu leben. Alles, was das Leben leichter macht, darf sein. Auch eigene Ansprüche, etwa an den perfekten Haushalt, sind in der Babyzeit nicht so wichtig und dürfen mal ruhen, damit Sie als Eltern wieder Kraft schöpfen, um schwierige Phasen durchzustehen und das Schöne am Zusammenleben wahr- zunehmen.“ Die Fachstelle Frühe Hilfen im Landkreis Mayen-Koblenz ist eine Kooperation von Caritasverband Rhein-Mosel-Ahr e.V. und Evangelischer Kirchengemeinde Maifeld. Weitere Informationen: Isabel Schönig | Fachstelle Frühe Hilfen Tel. 0170 – 58 54 017 info@fruehehilfen-myk.de