„Tatütata - die Feuerwehr“

Vorschulkinder der Kita St. Hildegard besuchten die Feuerwehr Birresdorf

17.5.2022 | Immer wieder beschäftigen sich die Vorschulkinder der integrativen Kindertagesstätte St. Hildegard – z.Zt. im Dorfgemeinschaftshof Birresdorf – mit Berufen. Da wird beim Bäcker Teig geknetet, die Polizei aufgemischt oder die Kleinen wollen im Krankenhaus vom Onkel Doktor wissen, wie man einen Verband anlegt. Das rote Feuerwehrauto mit all den vielen Geräten beeindruckte die Jungen und Mädchen. | Foto: Caritas Anfang Mai machten sich die Vorschulkinder mit ihren Erzieherrinnen auf den Weg zur Freiwilligen Feuerwehr Birresdorf, wo sie von Cornelia Ziegenhals begrüßt wurden. Sie erklärte den Jungen und Mädchen die vielen Aufgaben der Feuerwehr und wann die Feuerwehr gerufen. Die Maxi-Club Kinder hörten gespannt zu und wussten schon einiges, so auch, dass die Notrufnummer die 112 ist. Selbstverständlich hatten die Maxi-Club Kinder einige Fragen, die Cornelia Ziegenhals gerne beantwortete. Dann durften alle einen Feuerwehrhelm, Schutzweste, Feuerwehrhose und sogar Feuerwehr-Stiefel anzuziehen. Ganz schön schwer, die Sachen, so die Meinung der Kids. Und auch die Helme sind alles andere als bequem. Ein tolles Gefühl war es für die Kleinen, einmal selbst am Steuer eines roten Feuerwehrautos zu sitzen. Was in dem großen Fahrzeug neben dem Feuerwehrschlauch sonst noch an Werkzeug mitgeführt wird, wussten einigen bereits bekannt. Und wie sich ein Feuerwehrmann oder eine Feuerwehrfrau fühlt, erfuhren die Kids, als sie die Schlauchspritze oder die schwere Axt halten durften. Auch das Blaulicht mit dem Martinshorn war beeindruckend. Zum Abschluss schenkte Cornelia Ziegenhals jedem Kind einen Trinkbecher, der mit dem abgebildeten Feuerwehrauto und der Notrufnummer an den schönen Ausflug erinnert. Ein tolles Erlebnis für die Maxi-Club Kinder.

„Tatütata - die Feuerwehr“

Vorschulkinder der Kita St. Hildegard

besuchten die Feuerwehr Birresdorf

17.5.2022 | Immer wieder beschäftigen sich die Vorschulkinder der integrativen Kindertages- stätte St. Hildegard – z.Zt. im Dorfgemein- schaftshof Birresdorf – mit Berufen. Da wird beim Bäcker Teig geknetet, die Polizei auf- gemischt oder die Kleinen wollen im Kranken- haus vom Onkel Doktor wissen, wie man einen Verband anlegt. Das rote Feuerwehrauto mit all den vielen Geräten beeindruckte die Jungen und Mädchen. | Foto: Caritas Anfang Mai machten sich die Vorschulkinder mit ihren Erzieherrinnen auf den Weg zur Freiwilligen Feuerwehr Birresdorf, wo sie von Cornelia Ziegenhals begrüßt wurden. Sie erklärte den Jungen und Mädchen die vielen Aufgaben der Feuerwehr und wann die Feuerwehr gerufen. Die Maxi-Club Kinder hörten gespannt zu und wussten schon einiges, so auch, dass die Notrufnummer die 112 ist. Selbstverständlich hatten die Maxi-Club Kinder einige Fragen, die Cornelia Ziegenhals gerne beantwortete. Dann durften alle einen Feuerwehrhelm, Schutzweste, Feuerwehrhose und sogar Feuerwehr-Stiefel anzuziehen. Ganz schön schwer, die Sachen, so die Meinung der Kids. Und auch die Helme sind alles andere als bequem. Ein tolles Gefühl war es für die Kleinen, einmal selbst am Steuer eines roten Feuerwehrautos zu sitzen. Was in dem großen Fahrzeug neben dem Feuerwehrschlauch sonst noch an Werkzeug mitgeführt wird, wussten einigen bereits bekannt. Und wie sich ein Feuerwehrmann oder eine Feuerwehrfrau fühlt, erfuhren die Kids, als sie die Schlauch- spritze oder die schwere Axt halten durften. Auch das Blaulicht mit dem Martinshorn war beeindruckend. Zum Abschluss schenkte Cornelia Ziegenhals jedem Kind einen Trink- becher, der mit dem abgebildeten Feuerwehr- auto und der Notrufnummer an den schönen Ausflug erinnert. Ein tolles Erlebnis für die Maxi-Club Kinder.