Spaziergang bei traumhaftem Wetter

20.6.2022 | Die Teilnehmer der Spaziergangsgruppe Oedingen hatten es mal wieder sehr gut angetroffen. Beim Treffpunkt in und an der Ortsmitte zeigte sich der Wettergott von der besten Seite. Zwar nicht ganz vollzählig, aber erneut mit einem weiteren Gast aus Oberwinter, begrüßte der Leiter der Gruppe, Olaf Wulf, alle Naturfreunde. Weiter berichtete er von dem geplanten „Klapp-Café“, über dies und das aus dem Ortsleben, und gab abschließend stolz ein Ziel an diesem Nachmittag vor, welches vorerst noch nicht verraten wurde. Der Spaziergang sollte bei den vorsommerlich fast perfekten, aber auch schon recht heißen Temperaturen, „übersichtlich“ sein. Vorbei am Friedhofsgelände, über verschiedene Wirtschafts- wege, entlang des Kernbachhofes erreichte man den Siebengebirgsblick, die Petersberg-, Werthhovener sowie die Züllighovenerstraße. Die Blicke der Teilnehmer sprachen Bände: „Wo gehen wir hin“? Hermann-Josef Sontag, seit Jahren ein äußerst engagierter Bürger, Hüttenwart und, und, und… hatte in einen Gartenbereich, einen Holzverschlag und mehr eingeladen. Froh gelaunt und guter Dinge ließ man sich nieder. Bei erfrischenden Getränken und Gebäck genoss man die gemein- samen Stunden in dieser hervorragenden „Ruhe- Oase“. Sontag erzählte von den Anfängen und den Aktivitäten, vor allem Arbeiten, rund um den Garten. Neben dem Holz bietet dieser Pflanzen, Blumen und kulinarische Leckereien aus eigenem Anbau. Ein Verweilen ist dort Balsam für die Seele. Natur pur. Aber wie es im Leben so ist, alles hat irgendwann ein Ende, und so mussten die Spaziergänger- innen und Spaziergänger leider den Heimweg antreten. Man war sich sicher, Olaf Wulf und Hermann Josef Sontag ließen dies durchblicken, hier war man noch nicht das letzte Mal.

Spaziergang bei traumhaftem

Wetter

20.6.2022 | Die Teilnehmer der Spaziergangs- gruppe Oedingen hatten es mal wieder sehr gut angetroffen. Beim Treffpunkt in und an der Ortsmitte zeigte sich der Wettergott von der besten Seite. Zwar nicht ganz vollzählig, aber erneut mit einem weiteren Gast aus Ober- winter, begrüßte der Leiter der Gruppe, Olaf Wulf, alle Naturfreunde. Weiter berichtete er von dem geplanten „Klapp-Café“, über dies und das aus dem Ortsleben, und gab abschließend stolz ein Ziel an diesem Nachmittag vor, welches vorerst noch nicht verraten wurde. Der Spaziergang sollte bei den vorsommerlich fast perfekten, aber auch schon recht heißen Temperaturen, „übersichtlich“ sein. Vorbei am Friedhofsgelände, über verschiedene Wirt- schaftswege, entlang des Kernbachhofes erreichte man den Siebengebirgsblick, die Petersberg-, Werthhovener sowie die Züllighovenerstraße. Die Blicke der Teilnehmer sprachen Bände: „Wo gehen wir hin“? Hermann-Josef Sontag, seit Jahren ein äußerst engagierter Bürger, Hüttenwart und, und, und… hatte in einen Gartenbereich, einen Holz- verschlag und mehr eingeladen. Froh gelaunt und guter Dinge ließ man sich nieder. Bei erfrischenden Getränken und Gebäck genoss man die gemeinsamen Stunden in dieser hervorragenden „Ruhe-Oase“. Sontag erzählte von den Anfängen und den Aktivitäten, vor allem Arbeiten, rund um den Garten. Neben dem Holz bietet dieser Pflanzen, Blumen und kulinarische Leckereien aus eigenem Anbau. Ein Verweilen ist dort Balsam für die Seele. Natur pur. Aber wie es im Leben so ist, alles hat irgendwann ein Ende, und so mussten die Spaziergängerinnen und Spaziergänger leider den Heimweg antreten. Man war sich sicher, Olaf Wulf und Hermann Josef Sontag ließen dies durchblicken, hier war man noch nicht das letzte Mal.