Nachbarschaftshilfe in Bad Neuenahr-Ahrweiler

7.7.2022 | Schnelle und unbürokratische Hilfe leistet die Nachbarschaftshilfe Bad Neuenahr- Ahrweiler. Ehrenamtliche unterstützen Menschen, die oft nicht mehr in der Lage sind, einfache Alltagssituationen allein zu bewältigen. Auf dem Foto (stehend, von links): Ingrid Neubusch, Edith Simons-Schneider, Harald Schneider und Brigitte Vetter, sowie (vorne) Ute Remshagen und Joachim Franz. | Foto: Caritas Beim zweiten Treffen in der Caritasgeschäftsstelle Ahrweiler tauschten sich die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer von „Hallo Nachbar“ aus mit Ute Remshagen vom Pflegestützpunkt Bad Neuenahr-Ahrweiler / Grafschaf und Ingrid Neubusch, Gemeindeschwester plus im Stadtgebiet Bad Neuenahr-Ahrweiler und in der Gemeinde Grafschaft. Über ihre Erfahrungen wurde gesprochen, etwa beim Einkauf, bei der Einkaufsbegleitung, bei der Begleitung zum Arzt oder wie es für sie war, bei defektem Aufzug Lebensmittel in obere Stockwerke zu tragen. Und immer wieder kam die Dankbarkeit der Menschen zur Sprache, die das „Hallo Nachbar“-Team bei ihren Einsätzen beflügelt. Dann nehmen sich die Ehrenamtlichen auch Zeit für Gespräche, denn viele Menschen sind einsam. Immer noch sucht die Nachbarschaftshilfe weitere ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Bandbreite geht vom Einkaufen über Arzt- und Behördenbesuche bis hin zum Glühbirnen auswechseln, Gardine aufhängen oder gemeinsam spazieren gehen. Wer Hilfe benötigt, kann sich bei Ute Remshagen vom Pflegestützpunkt melden, die das Projekt mit Gemeindeschwester plus Ingrid Neubusch organisiert. Ute Remshagen vom Pflegestützpunkt Bad Neuenahr-Ahrweiler / Grafschaft 02641 – 75 98 60

Nachbarschaftshilfe in Bad

Neuenahr-Ahrweiler

7.7.2022 | Schnelle und unbürokratische Hilfe leistet die Nachbarschaftshilfe Bad Neuenahr- Ahrweiler. Ehrenamtliche unterstützen Menschen, die oft nicht mehr in der Lage sind, einfache Alltagssituationen allein zu bewältigen. Auf dem Foto (stehend, von links): Ingrid Neubusch, Edith Simons-Schneider, Harald Schneider und Brigitte Vetter, sowie (vorne) Ute Remshagen und Joachim Franz. | Foto: Caritas Beim zweiten Treffen in der Caritasgeschäfts- stelle Ahrweiler tauschten sich die ehrenamt- lichen Helferinnen und Helfer von „Hallo Nachbar“ aus mit Ute Remshagen vom Pflegestützpunkt Bad Neuenahr-Ahrweiler / Grafschaf und Ingrid Neubusch, Gemeinde- schwester plus im Stadtgebiet Bad Neuenahr- Ahrweiler und in der Gemeinde Grafschaft. Über ihre Erfahrungen wurde gesprochen, etwa beim Einkauf, bei der Einkaufsbegleitung, bei der Begleitung zum Arzt oder wie es für sie war, bei defektem Aufzug Lebensmittel in obere Stockwerke zu tragen. Und immer wieder kam die Dankbarkeit der Menschen zur Sprache, die das „Hallo Nachbar“-Team bei ihren Einsätzen beflügelt. Dann nehmen sich die Ehrenamtlichen auch Zeit für Gespräche, denn viele Menschen sind einsam. Immer noch sucht die Nachbarschaftshilfe weitere ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Bandbreite geht vom Einkaufen über Arzt- und Behördenbesuche bis hin zum Glühbirnen auswechseln, Gardine aufhängen oder gemeinsam spazieren gehen. Wer Hilfe benötigt, kann sich bei Ute Remshagen vom Pflegestützpunkt melden, die das Projekt mit Gemeindeschwester plus Ingrid Neubusch organisiert. Ute Remshagen vom Pflegestützpunkt Bad Neuenahr-Ahrweiler / Grafschaft 02641 – 75 98 60